Grama Schwaighofer Vondrak

Stand: 17.08.2022

Wien

Bewertung

Die Kanzlei ist für ihre hohe Qualität der Beratung im Gesellschaftsrecht sowie bei Transaktionen an der Schnittstelle zum Immobilienrecht im Markt anerkannt. Die größte Aufmerksamkeit zog zuletzt eine Transaktion in der Sportwelt auf sich: Beim Verkauf des Skiproduzenten Augment an Van Deer-Red Bull setzte die finnische Verkäuferin CSH Group auf ein Team um Dr. Bernd Grama. Ein treuer Stamm an Klienten vertraut sowohl bei Zukäufen als auch in gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten auf GSV, darunter die F. List-Gruppe und Adomo Beteiligungen. Zuletzt war sie insbesondere bei teils umfangreichen Umstrukturierungen gefragt, so beispielsweise für die Mandantin Buwog. Zudem kommen über den auch als Steuerberater qualifizierten Philip Vondrak regelmäßig Mandate mit Transaktions- oder Corporate-Bezug in die Kanzlei. Neben der steuerrechtlichen Kompetenz weiten sich auch über die Immobilienrechtspraxis regelmäßig Mandantenverhältnisse auf die Corporate-Praxis aus. Die personelle Aufstellung ist solide und partnerzentriert, was das Team auch mehrere größere Causen parallel bewältigen lässt.

Stärken

Enge Verbindung von Gesellschafts-, Liegenschafts- u. Steuerrecht.

Oft empfohlen

Dr. Bernd Grama („hervorragender Gesellschaftsrechtler“, Wettbewerber), Philip Vondrak

Team

5 Eq.-Partner, 1 RA

Schwerpunkte

M&A u. Gesellschaftsrecht umf. (auch als ausgelagerte Rechtsabteilung), häufig an der Schnittstelle zum Immobilienrecht. Beratung österr. u. ausl. Unternehmen gleichermaßen, letztere häufig in enger Kooperation mit der internat. Großkanzlei Hogan Lovells.

Mandate

M&A: CSH Group bei Verkauf aller Anteile an Augment Ski an Van Deer-Red Bull Sports Equipment; Collins Property Projects bei Kauf von 6 österr. Obi-Standorten von Supernova; Soulier bei Beteiligungen an Wiener Liegenschaftsgesellschaften. Gesellschaftsrecht: Buwog lfd. gesellschaftsrechtl. u. bei Umstrukturierung; lfd.: Adomo Beteiligung, F. List-Gruppe, Immowert.