Wolf Theiss

Wien

Bewertung

Die Kanzlei ist bei M&A-Transaktionen mit CEE-Bezug eine der renommiertesten Adressen des Landes. Ein Beispiel dafür ist das Mandat von Bright Machines bei der Fusion mit einem an der NYSE gelisteten SPAC, wobei sich WT um alle rechtlichen CEE-Bezüge kümmerte. Dass die jüngere Generation in der Corporate-Praxis immer visibler wird, zeigen Mandate wie jenes von Jungpartnerin Dr. Clara Gordon, die den Verkauf des Wiener Lifebrain-Labors für Lifebrain/Investindustrial leitete. Und Dr. Florian Kusznier, der Koninklijke DSM bei der Akquisition der Erber-Gruppe federführend beriet, bezeichnet ein Wettbewerber als „einen echten Zugewinn für die Kanzlei“. Dass die Mandantin sich auch bei der Umstrukturierung nach dem Deal für WT entschied, spricht für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Auch weitere Unternehmen wandten sich zu Umstrukturierungen und konzerninternen, grenzüberschreitenden Verschmelzungen an sie, so etwa Powertrain und KWS Saat. Sowohl im Gesellschaftsrecht als auch im M&A berät die Kanzlei eine Fülle und inhaltliche Breite an Mandaten, wie sie sonst nur in der absoluten Marktspitze zu finden sind. Im streitigen Bereich setzten Mandanten unter anderem bei Post-M&A-Verfahren, Corporate Governance-Themen oder Auseinandersetzungen mit Aktionären auf die erfahrenen Anwälte. Außerdem beschäftigte sie zuletzt wieder verstärkt die Arbeit für die KA Finanz. Über die anhängigen Klagen gegen ehemalige Manager und Aufsichtsräte der Krisenbank Kommunalkredit Austria vertritt WT das Unternehmen in einem Verfahren vor dem Obersten Gerichtshof gegen einen D&O-Versicherer.

Stärken

Breit aufgestellte Transaktionspraxis, integriertes Steuer- u. Finanzierungs-Know-how, große PE-Erfahrung. Starke Aufstellung in CEE/SEE u. internat. Vernetzung.

Oft empfohlen

Dr. Horst Ebhardt („exzellenter M&A-Berater“, Mandant; „ausgezeichnet bei M&A in CEE“, „versierter Verhandler“, Wettbewerber), Dr. Florian Kusznier („professionell und angenehm in der Zusammenarbeit“, Wettbewerber), Dr. Clara Gordon („sorgfältig, zielorientiert, sympathisch, fachlich hervorragend, belastbar, schnell und behält den Überblick“, Mandant)

Team

3 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 2 Counsel, 2 RA, 7 RAA

Schwerpunkte

Transaktionsfokus, vielfach für ausl. Mandanten, u. spezialisiertes Gesellschaftsrecht, häufig mit steuerrechtl.-, kapitalmarktrechtl.- u. Private-Equity-Bezug. Umwandlungen, Verschmelzungen, Joint Venture, Hauptversammlungen.

Mandate

M&A: Bright Machines bei Fusion mit NYSE-gelistetem SPAC; Lifebrain/Investindustrial bei Verkauf von Lifebrain-Labor; Koninklijke DSM bei Kauf von Erber-Gruppe u. anschließender Restrukturierung; Vienna Insurance bei Kauf von Pensions- u. Versicherungsfondsgeschäft von Aegon in Ungarn, Polen, Rumänien u. Türkei; Cellnex Telecom bei Kauf von europ. Funkmasten von CK Hutchison; Unibail-Rodamco-Westfield bei Verkauf von 45%-Anteil an Shopping City Süd; Idera bei Kauf von Apilayer; Also bei Kauf von Dicom; TQSR bei Kauf von Schärf Coffeeshop; Hensoldt bei Kauf von Sail Labs; GreatStar Europe bei Kauf von Joh. Friedrich Behrens aus der Insolvenz. Gesellschaftsrecht: Off-Highway Powertrain Services Germany bei Verschmelzung mit Powertrain Services Austria; Addiko Bank u.a. bei außerordentl. Hauptversammlung; Grundfos zu österr. Tochtergesellschaft Eurowater Wasseraufbereitung; Johnson Controls bei Restrukturierung bzgl. Integration des ehem. Tyco Business; KWS Saat bei konzerninterner Verschmelzung u. bei Kapitalerhöhung von KWS Austria Saat; lfd.: Visa Europe, Superdevs Group, Sentiotec, TQSR, Expedia, Flextronics, Katerra. Prozesse: KA Finanz u.a. bei Klage gg. D&O-Versicherer.