Arnold

Wien

Bewertung

Die Kanzlei um die Gebrüder Arnold ist bekannt für die umfassende Beratung von René Benkos Immobiliengesellschaft Signa in Österreich. Auch zuletzt stand sie dem Investor beziehungsweise dessen Gesellschaften und Fonds wieder bei einigen Transaktionen zur Seite, so etwa beim Kauf des ,Hotel Bauer‘ in Venedig. Doch der Wirkungsbereich der Kanzlei ist keineswegs auf die Beratung des Signa-Imperiums beschränkt, wie großvolumige Mandate anderer Klienten zeigen: Beispiele sind der Kauf eines Zinshausportfolios für eine österreichische Industriellenfamilie oder der Kauf einer großen Industrieliegenschaft für die BAI. Maßgeblich für die Weiterentwicklung des Mandantenstamms ist neben der Strahlkraft ihrer Schlüsselmandantin auch das hohe Renommee von Namenspartner Dr. Florian Arnold, den Mandanten wie Wettbewerber als „fachlich und persönlich hervorragend“ beschreiben. Über Transaktionen hinaus ist auch die mietrechtliche Beratung ein wesentlicher Teil des Geschäfts. Im Baurecht berät sie im Zusammenhang mit Transaktionen sowie Verfahren.

Oft empfohlen

Dr. Florian Arnold („hervorragend vernetzt am Wiener Markt“, Mandant; „exzellenter Rechtsanwalt“, „wahnsinnig guter Ruf“, „schätze ich persönlich und fachlich außerordentlich“, Wettbewerber), Dr. Nikolaus Arnold

Team

2 Eq.-Partner, 5 RA, 2 RAA

Schwerpunkte

Transaktionen (inkl. Due Diligence, Öffentl. Baurecht), umf. Baubegleitung (inkl. Architekten-, Bauvertragsrecht), Mietrecht (inkl. Ausmietungen)

Mandate

Immobilienrecht/Projektentwicklungen: Umf. für Signa bei div. Projekten, u.a. Kauf des ,Hotel Bauer‘ in Venedig, Verkauf ,Icon‘ u. ,Austria Campus‘; BAI bei Kauf von Industrieliegenschaft; Lilihill-Gruppe bei Portfoliokauf in Klagenfurt inkl. Flughafen Klagenfurt u. div. Projektenwicklungen, u.a. Hafen Korneuburg u. KaDeWe Wien; Haring-Gruppe bei div. Share-Deals; Falkensteiner-Gruppe bei Hotelverkäufen.