Schönherr

Wien

Bewertung

Die Kanzlei gehört im Immobilienrecht weiterhin zur Marktspitze und ist auch im Baurecht weiterhin führend. Dafür spricht nicht nur das einhellige Lob zahlreicher Wettbewerber für das relativ große Team um Dr. Michael Lagler, sondern auch die Zahl der großvolumigen Transaktionen und Projekte, die Schönherr umfassend für sämtliche namhafte Mandanten begleitet. Dabei deckt die Kanzlei auch immer häufiger die finanzierungsrechtlichen Aspekte ab, um die sich der neu ernannte Partner Laurenz Schwitzer kümmert. Während die Kanzlei auf Transaktionsseite trotz Corona auch in einige Hoteldeals eingebunden war, beriet sie baurechtlich unter anderem zu zahlreichen Wohnprojekten, wobei ein junger Partner an die Seite des renommierten Dr. Peter Madl getreten ist. Gleichzeitig ist Schönherr auch bei (internationalen) Infrastrukturprojekten sehr gefragt, wobei die Baurechtler eng mit den Öffentlich-Rechtlern zusammenarbeiten. Ein Beispiel ist die Beratung von Internationale Rheinregulierung bei der Verbesserung des Hochwasserschutzes am Rhein in Österreich und der Schweiz sowie der Renaturierung des Flusses.

Stärken

Transaktionen, inkl. Finanzierung, CEE-Geschäft.

Oft empfohlen

Dr. Michael Lagler („gutes Standing am Markt“, Mandant; „Dealmaker“, „kompetenter und zielorientierter Verhandlungspartner“, „führender Name im Immobilienrecht“, Wettbewerber), Arabella Eichinger („sehr angenehm“, „besonders lösungsorientiert“, „Hotelexpertin“, Wettbewerber), Dr. Peter Madl („sehr fundierter Experte“, Mandant; „äußerst professioneller, sachlicher und vernünftiger Umgang mit einem praktischen Zugang zur Problemlösung“, „top“, „extrem professionell“, Wettbewerber)

Team

3 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 2 Counsel, 1 RA, 9 RAA

Schwerpunkte

Breiter Beratungsansatz, gleichermaßen aktiv im Immobilienwirtschaftsrecht (u.a. Transaktionen, Finanzierungen, Restrukturierungen), im Privaten u. Öffentl. Baurecht (u.a. Bauvertragsrecht, Prozesse) u. Mietrecht.

Mandate

Immobilienwirtschaftsrecht: Unger Unternehmensgruppe bei div. Transaktionen; Covivo bei Kauf von 8 Luxushotels; Red Bull bei Kauf Headquarter im ,Viertel Zwei‘; S Immo bei Kauf ,Zagrebtower‘. Projektentwicklung: Art-Invest, u.a. bei Kauf und Entwicklung des Wohnkomplexes ,Am Donaukai‘; Union Investment Real Estate bei Kauf und Entwicklung der Shopping-Mal ,Welas Park‘; GBI bei Entwicklung und Verkauf von Studentenwohnheimen. Baurecht: Internat. Rheinregulierung bei ,Project Rhesi‘; Flughafen Wien zu 3. Piste; Asfinag bei div. Autobahnprojekten. Anlagenbau: Zellstoff Pölls, u.a. bei Fabrikerweiterung; TIWAG Tiroler Wasserkraft bei Bau Wasserkraftwerke.