SCWP Schindhelm

Wien, Linz

Bewertung

Die Immobilienpraxis ist regelmäßig in zahlreichen, auch großvolumigen Transaktionen zu sehen. Ein Beispiel ist der Verkauf des ,Austro Tower‘ an der Seite von Stammmandantin Soravia an die deutsche Deka Immobilien, der als Forward Deal abgewickelt wurde. Hier wie auch bei anderen Mandaten war SCWP bereits bei der Entwicklung der Immobilien baurechtlich beratend tätig, ebenso im Vergabe-, Beihilfe und Öffentlichen Recht. Aufgrund der Corona-Pandemie beriet die Praxis zuletzt vermehrt zu Vermietungsthemen, etwa Betreiber von Einkaufszentren. Zudem war sie zunehmend im Trendbereich Logistik aktiv. Von den meisten ihrer Wiener Wettbewerber hebt sich SCWP durch ihre starke Präsenz in Oberösterreich ab. Im Übrigen schlug sich der zuletzt angestoßene Generationswechsel der Gesamtkanzlei auch in der Immobilien- und Baurechtspraxis nieder: Hier wurden gleich drei neue Salary-Partner ernannt.

Stärken

Immobiliendeals, Fondsstrukturierungen.

Oft empfohlen

Dr. Immanuel Gerstner

Team

5 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 2 RA, 6 RAA

Schwerpunkte

Breite Praxis, u.a. für Immobilientransaktionen u. -entwicklung, Strukturierung von Immobilienfonds; Mietrecht. Privates Baurecht, Baubegleitung, auch Prozesse; Öffentl. Baurecht (inkl. Schnittstellen zum Vergaberecht).

Mandate

Immobilienwirtschaftsrecht: Soravia bei Verkauf ,Austro Tower‘ u. Refinanzierung eines Mezzanine-Darlehens; IFA Institut für Anlageberatung bei Kauf ,Residenz Mayburg‘; Primevest Capital bei Kauf einer Wohnanlage; Privatinvestoren als Gesellschafter einer immobilienbesitzenden Gesellschaft bei Anteilsverkauf an Süba. Projektentwicklungen: IES Immobilien Gruppe, u.a. bei Realisierung ,Marina Tower‘.