Murko Bauer Murko Klatzer

Klagenfurt

Bewertung

Die Kanzlei um den Präsidenten der Kärntner Rechtsanwaltskammer Dr. Gernot Murko zählt einen großen Teil der regionalen Banken zu ihren Mandanten. Wie die beiden anderen bedeutenden Bankenberater und Marktführer AHP und WMWP gehört Murko Bauer Murko Klatzer zu den personalstärksten Kanzleien in Klagenfurt und ist fachlich breit aufgestellt. Im Zentrum der medialen Aufmerksamkeit steht Murko als Strafverteidiger in großen Wirtschaftsstrafverfahren. Anfang 2020 erwirkte er einen Freispruch für den ehemaligen ÖGB-Finanzchef Schneider in der Causa Seenkauf. Der ebenfalls im Markt anerkannte Christian Bauer steht regelmäßig in Haftpflichtprozessen in der Baubranche an der Seite von Versicherern. Ein jüngerer Partner baute zuletzt indes die datenschutzrechtliche Arbeit aus. Während sich die Anwälte in der insolvenzrechtlichen Beratung denjenigen widmen, denen das Geld fehlt, kommt mit der Generation der Erben eine neue Gruppe von Mandanten hinzu. Diese setzt sowohl bei der Abwicklung von Hinterlassenschaften als auch in Streitigkeiten um diese auf das erb- und stiftungsrechtliche Know-how der Partner. Darüber hinaus sorgte seit Ende 2019 eine mit Geistigem Eigentum, Liegenschaftstransaktionen und Vergaberecht erfahrene Anwältin für eine inhaltliche Verbreiterung der Kanzlei. Damit kommt sie dem Wunsch vieler Mandanten nach einer möglichst umfassenden Beratung entgegen.

Stärken

Geschäftsführer- u. Vorstandsvertretung, Beratung von Banken u. Versicherungen.

Oft empfohlen

Dr. Gernot Murko („einer der besten Anwälte am Markt“, Wettbewerber); Christian Bauer

Team

4 Eq.-Partner, 1 RA in Kooperation, 2 RAA

Schwerpunkte

Rundumberatung kleiner und mittlerer Unternehmen der Region sowie Privatpersonen mit Schwerpunkten im Gesellschafts- u. Erbrecht; Bankrecht, strafrechtliche Prozesse.

Mandate

Ex-ÖGB-Finanzchef Schneider in Seenkauf-Prozess; Klaus Littmann in Rechtsstreit um Projektkosten für das von ihm initiierte Kunstprojekt For Forest (öffentl. bekannt).