Cerha Hempel

Stand: 09.11.2022

Wien

Bewertung

„Das Team bietet Top-Qualität mit dem Blick fürs große Ganze“, lobt ein Mandant die Kartellrechtsspezialisten der Kanzlei. Und tatsächlich ist es Dr. Bernhard Kofler-Senoner über die letzten Jahre gelungen, sich mit seinem Team einen Platz an der Marktspitze zu erarbeiten. Unter anderem durch die Fähigkeit der Praxis, Fusionskontrollverfahren nicht nur vor der EU-Kommission, sondern auch in Osteuropa bearbeiten bzw. koordinieren zu können, überzeugte sie zuletzt namhafte neue Mandanten wie B&C oder Pierer. Bei Zusammenschlüssen, Kartellverfolgungen und Marktmissbrauchsverfahren sind beide Partner gleichermaßen für ihre Mandanten da, darüber hinaus haben sie sich jedoch weiter spezialisiert: Kofler-Senoner ist der Ansprechpartner für den Wachstumsbereich Kartellschadenersatz, Dr. Anna Wolf-Posch hingegen deckt den gestiegenen Beratungsbedarf zu Investitionskontrollen, DMA und der Sorgfaltspflicht rund um die Lieferkette ab. Eine weitere Stärke des Teams ist seine enge Anbindung an die EU- und Beihilfepraxis der Kanzlei. So vertritt Dr. Hans Kristoferitsch nicht nur in mehreren Beihilfeverfahren vor der Europäischen Kommission, sondern war zuletzt auch bei der Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen gefragt sowie bei der wettbewerbsrechtlichen Beratung des Flughafens Wien.

Stärken

Große Erfahrung bei Bußgeldverfahren u. Fusionskontrollen, regelm. mit europäischen Aspekten, zudem ausgeprägte Schnittstellen zum Beihilfe- u. EU-Recht.

Oft empfohlen

Dr. Bernhard Kofler-Senoner („klientenorientiert, exzellente Analysen“, Mandant), Anna Wolf-Posch („sehr gut“, Wettbewerber über beide), Dr. Michael Mayer

Team

1 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 1 Counsel, 4 RAA

Schwerpunkte

Vertretung in kartellrechtl. Kronzeugen- u. Missbrauchsverfahren; enge Anbindung an Strafrecht, Öffentl. Recht, Beihilfe- u. EU-Recht. Dazu Vertriebskartellrecht (u.a. Kooperationsverträge, Selektivsysteme, Internetvertrieb) u. Compliance.

Mandate

Fusionen/Kooperationen: Pierer Mobility u.a. bei Joint Venture mit Maxcom für E-Bike-Produktion in Bulgarien; RHI Magnesita u.a. bei Recycling-Joint-Venture mit Horn; B&C bei Kauf von 80%-Anteile an Schur Flexibles; OMV im Zshg. mit Verkauf des Tankstellengeschäfts in Dtl. an EG Group; Hexagon bei Kauf des Enterprise Asset Management-Geschäfts von Infor; Pernod Ricard u.a. bei Übernahme von The Whisky Experience. Kartellverfahren: Pittel + Brausewetter in Untersuchung der BWB im Baukartell. Prozesse: Spar, Stadt Wien u. Wiener Stadtwerke in Schadenersatzklagen gg. Lkw-Hersteller; APG u. VÜN in EuG-Verfahren gg. Acer zur Strompreiszonentrennung; Rep. Österr. in EuGH-Rechtsmittelverfahren um Beihilfen zu Kernkraftwerken Hinkley Point C u. Paks II. Weitere: Spar u.a. zu UTP-Richtlinie u. Compliance; Flughafen Wien wettbewerbsrechtl. im Zshg. mit Monopolstellung bei Abfertigung u. Verteilung von Mietflächen.