GPLS Rechtsanwälte

St. Pölten

Bewertung

Die Kanzlei gehört zu den größeren Einheiten in St. Pölten und ist überwiegend für kleinere und mittelgroße, regionale Unternehmen tätig. Bekannt ist sie einerseits durch die häufig medial begleiteten Verfahren, die Seniorpartner Dr. Stefan Gloß auch mit 80 Jahren noch führt. Aktuell steht er u.a. im Kirchstettener Pflegeheimskandal aufseiten mehrerer Beschuldigter. Zu den Beratungsschwerpunkten der Kanzlei zählt jedoch vor allem das Insolvenz- und Gesellschaftsrecht. In zahlreichen Unternehmenspleiten bestellte das Landesgericht St. Pölten Volker Leitner zum Masseverwalter, zuletzt für den Büro- und Spielwarenhändler Hausmann, den der coronabedingte Lockdown erneut in die Knie zwang. Im Sommer 2019 stieg ein junger Rechtsanwalt in die Kanzlei ein. Ein Indiz dafür, dass diese sich auf einen anstehenden Generationenwechsel in der Partnerschaft vorbereitet.

Stärken

Insolvenzverwaltung.

Oft empfohlen

Volker Leitner

Team

4 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 2 RAA, 1 RA in Kooperation

Schwerpunkte

Unternehmensvertretungen; Gesellschaftsrecht; Schadenersatz, Versicherungsrecht.

Mandate

Masseverwaltungen: EAZ, Georg Hausmann u.a.; Schuldnervertretung: Betreiber von Flüchtlingsunterkünften; mehrere Beschuldigte in Strafverfahren wegen Misshandlung von Heimbewohnern in Kirchstetten; diverse niederösterr. KMU bei Umgründungen u. Einbringungen.