Nusterer & Mayer

St. Pölten

Bewertung

Das Mandatsaufkommen der kleinen Einheit aus St. Pölten mit nur drei Juristen ist beachtlich. Mit ihren Schwerpunkten in der arbeitsrechtlichen sowie vorinsolvenzlichen Beratung war sie in der Coronakrise besonders gefragt. So suchten Stammmandantinnen wie die Möbelhäuser Leiner und Kika oder die Handelskette Spar während der coronabedingten Lockdowns den Rat von Markus Mayer u.a. zur Kurzarbeit. Der zweite Partner Dr. Friedrich Nusterer ist neben seiner Tätigkeit als Masseverwalter regelmäßig in der Beratung regionaler Banken aktiv. Im Liegenschafts- und Bauvertragsrecht war die Kanzlei ebenfalls stark gefragt. Zudem zählen mehrere Wohnungsgenossenschaften zu seinen Stammmandanten. Neben der laufenden Beratung von Bauvorhaben, etwa des Elektrounternehmens Klenk & Meder, sorgt das zunehmende Interesse von Investoren an Liegenschaften im Wiener Umland für ein hohes Mandatsaufkommen. Weniger regelmäßig, dafür mit Transaktionsvolumen in zweistelliger Millionenhöhe, stehen die Partner Eigentümern beim Verkauf von mittelständischen Unternehmen zur Seite.

Oft empfohlen

Dr. Friedrich Nusterer

Team

2 Eq.-Partner, 1 RA

Schwerpunkte

Arbeitsrecht; Liegenschaftstransaktionen u. Bestandsrecht, hier insbes. Beratung von Wohnungsbaugenossenschaften; Insolvenzrecht; Bankrecht.

Mandate

Klenk & Meder baurechtl. u.a. bei Neubau der Uniklinik St. Pölten sowie lfd. arbeitsrechtl.; Masseverwaltungen: Siegl, A.S.H. Werbung. Lfd.: Spar arbeitsrechtl.; Rudolf Leiner u. Kika Möbel-Handelsgesellschaft je arbeitsrechtl. u. zu Kurzarbeit; Sparkasse NÖ Mitte West bankrechtlich.