Freshfields Bruckhaus Deringer

Stand: 17.08.2022

Wien

Bewertung

Die Praxis ist als Beraterin für hochkarätige, grenz- und rechtsgebietsüberschreitende Causen renommiert. Von den meisten anderen Einheiten unterscheidet sie sich in den Augen von Wettbewerbern durch einen ausgeprägten Schwerpunkt im Sanktionsrecht. Dr. Stephan Denk gehört zu den EU-weiten Spezialisten der internationalen Großkanzlei in diesem Bereich, der durch die tiefgreifenden Sanktionen gegen russische Institutionen und Unternehmen seit Februar 2022 eine enorme Nachfrage verzeichnete. Allein in den ersten Wochen nach dem Angriff auf die Ukraine mandatierte eine mittlere zweistellige Zahl an globalen Industrie- und Dienstleistungsunternehmen das Team zu Risiko- und Compliance-Fragen im Zusammenhang mit den daraufhin erlassenen Handelsbeschränkungen. In der Regulierung liegt der Schwerpunkt der Praxis auf der produktbezogenen Beratung, insbesondere zu digitalen Plattformen, innovativen Geschäftsmodellen und nachhaltigkeitsfördernden Maßnahmen. Hier konnte die Praxis neue, global tätige Mandanten wie Facebook gewinnen, ist aber auch für große, österreichische Institutionen und Unternehmen wie die BIG und Borealis tätig.

Stärken

Spezialisiert auf die Klärung grundsätzlicher Fragen. Enge Vernetzung länder- und praxisgruppenübergreifend.

Oft empfohlen

Dr. Stephan Denk („vereint exzellent Tiefenwissen und Überblick – brillant“, Mandant; „anerkannter Kopf im Öffentlichen Recht“, „erste Sahne“, beides Wettbewerber)

Schwerpunkte

Besonderes Know-how bei regulat. Themen in div. Branchen wie E-Commerce u. Medien, Energie, Chemie, Entsorgung, Gesundheit, Tabak, Logistik. Öffentl. Bau-, Planungs- u. Umweltrecht sowie Vergaberecht als integrierte, praxisübergreifende Beratungsleistung, inkl. Verwaltungs- u. Verfassungsrecht (vielfach mit Bezügen zur starken Bank- u. Finanzrechtspraxis). Daneben Sanktionsrecht u. Investitionskontrolle.

Team

1 Eq.-Partner, 1 Counsel, 3 RA, 4 RAA

Mandate

Regulierung: Japan Tobacco Internat. lfd., u.a. zu Vertriebsverbote für Produkte mit Zusatzstoffen in Österr. u. regulat. Themen zu Tabakprodukten; Austria Glas Recycling lfd. umwelt- u. abfallrechtl., u.a. zu Mitbenutzung des AGR-Sammelsystems; lfd.: Borealis, Facebook. Vergaberecht: Alle österr. Universitäten u. Österr. Bibliothekenverbund zur Beschaffung von Bibliotheksgütern u. Dienstleistungen sowie zu neuem Konsortialvertrag; Austria Glas Recycling zu sämtl. Ausschreibungen für Vertragsperiode 2023-2028. Lfd.: BIG regulat. u. vergaberechtlich.