Ferner Hornung & Partner

Salzburg

Bewertung

Bei der angesehenen Kanzlei dreht sich ein Großteil der Beratung um zwei Themen: Gesellschaftsrecht sowie Bau- und Bauträgerrecht. Gerade die immobilienbezogene Arbeit entwickelte sich aufgrund der käuferseitig hohen Nachfrage zuletzt sehr gut. Im Gesellschaftsrecht berät die Kanzlei laufend Unternehmen bei betrieblichen und strukturellen Veränderungen, auch in grenzüberschreitenden Causen. In beiden Bereichen ist die Kanzlei zudem regelmäßig in zivil- und verwaltungsrechtlichen Verfahren mandatiert. Ein Beispiel dafür ist der Streit um eine UVP-Pflicht der Erweiterung der Mönchsberggarage in Salzburg, bei dem die Kanzlei die Stadt vor dem VwGH als Mitbeteiligte vertrat. Im Zivilrecht ist sie regelmäßig für einen internationalen Versicherer vor Gericht tätig. Ein Wettbewerber lobt, dass die Einheit ihren jungen Anwälten eine Perspektive auch als Partner schafft.

Oft empfohlen

Dr. Konrad Ferner, Dr. Walter Wienerroither

Team

9 Eq.-Partner, 1 RAA

Schwerpunkte

Bau- u. Bauträgerrecht; Gesellschaftsrecht; Immobilien- u. Unternehmenstransaktionen; daneben auch Insolvenzrecht.

Mandate

Stadt Salzburg in VwGH-Verfahren um UVP-Pflicht für Mönchsberggarage (öffentl. bekannt); Mitbeteiligte in VwGH-Verfahren gg. Landesregierung OÖ um Wasseranschlussgebühr; div. Beschwerdeführer in verwaltungsrechtl. Verfahren gegen SGKK; AUVA in OGH-Verfahren um Behandlungskosten nach Baustellenunfall; Beklagte in OGH-Verfahren um Gesellschafterbeschlüsse; Beklagter in OGH-Verfahren um Konkurrenzschutz im Maschinenbau; Versicherer in OGH-Verfahren um Auszahlung von Lebensversicherung; Masseverwaltung Grünes Import-Export; Markenverwaltung für Salzburg Research, Catch & Buy.