Mahringer Steinwender Bestebner

Salzburg

Bewertung

Stammmandanten aus dem In- und Ausland beauftragen die Kanzlei mit ihrem Schwerpunkt in Inkassoangelegenheiten regelmäßig. Zu diesen zählt unter anderem der Autobauer BMW, den die Anwälte vor dem OLG Wien in einem Streit um Mängel der Einparkassistenz als Nebenintervenientin vertraten. Ein wichtiger Teil der Beratungstätigkeit ist auch das Arbeitsrecht, wo ein Mandant Dr. Christian Mahringer unverändert als „sehr erfahren“ hervorhebt. In einer Auseinandersetzung um den Pensionssicherungsbeitrag wehrte die Kanzlei etwa Ansprüche der öffentlichen Hand gegenüber einem Unternehmen ab. Personell ist die Kanzlei auf Anwalts- und Anwärterebene allerdings etwas schmaler aufgestellt als vor zwei Jahren.

Stärken

Forderungsbeitreibungen, u.a. für Großkunden.

Team

3 Eq.-Partner, 2 RA, 4 RAA

Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Inkasso- u. Forderungsmanagement; Haftungs- und Gewährleistungsrecht; Vertrags- und Gesellschaftsrecht; Verwaltungsrecht; IT-Recht.

Mandate

BMW Austria lfd., u.a. in OLG-Verfahren um Kauf eines BMW 540d xDrive Touring; staatsnahes Unternehmen in OGH-Verfahren um Pensionssicherungsbeitrag; Markenverwaltung für Salzburg Schokolade, B+S Banksysteme, Gena Systems, Pearl Real, Gassner & Partner, Philharmonie Salzburg. Lfd.: Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation, Ärztekammer Salzburg, Albus.