Kapp & Partner

Graz

Bewertung

Das Restrukturierungs- und Sanierungsgeschäft bleibt das Kernstück der Kanzlei um den bekannten Insolvenzrechtler Mario Kapp. Eines der größeren Mandate war zuletzt die Schuldnervertretung von Kapo Fenster und Türen. Daneben zählt die Beratung zu streitigen Angelegenheiten zu den Spezialitäten der Einheit. So vertraute etwa Aebi & Co Maschinenfabrik in einem Immaterialgüterrechtsstreit auf das Team. Weiter in den Vordergrund trat die immobilienrechtliche Beratung, die insbesondere die jüngeren Partnerin Raffaela Lödl-Klein vorantreibt: So greifen inzwischen zahlreiche Bauträger bei der Abwicklung ihrer Projekte auf die Kanzlei zurück. Neben ihr nehmen Wettbewerber den als Masseverwalter und Gesellschaftsrechtler in Erscheinung tretenden Christoph Kirchmeier zunehmend wahr. Dies belegt, dass sich die Kanzlei auch personell auf einem zukunftsträchtigen Weg befindet.

Stärken

Insolvenzrecht; gut vernetzter Namenspartner.

Oft empfohlen

Mario Kapp („im Insolvenzrecht sehr versiert“, Mandant)

Team

4 Eq.-Partner, 3 RAA

Schwerpunkte

Sanierung/Restrukturierung; Immobilienrecht; Litigation.

Mandate

Masseverwaltungen: Ummenhofer-Verpackungen, Zinterl, Dein Wegl. Schuldnervertretungen: Kapo Fenster u. Türen, Soritz, Herzog Kälte-Klima Anlagenbau, Gosch Zmugg Metallbau. Immobiliengruppe bei Restrukturierung; versch. Bauträger bei Projekten; Grundstücksverwertungsgesellschaft bei Verkauf von Bauprojekt; Diafacturo bei außergerichtl. Restrukturierung; Aebi & Co Maschinenfabrik bei Immaterialgüterrechtsstreit mit Mattro bzw. HAWE Hydraulik; Dean & David lfd. gesellschaftsrechtl. u. bzgl. Franchise; Rudolf Ludomirska/Crazy Cheese Gruppe gesellschafts- u. medienrechtlich.