ARTIKEL DER KATEGORIE "Nachricht Kanzleien"

26.09.2018
Zwei deutsche Großkanzleien haben es neu in die JUVE Top 10 der umsatzstärksten Kanzleien geschafft: Luther und Heuking Kühn Lüer Woijtek. Dafür stiegen White & Case und Allen & Overy ab. Clifford Chance hat als einzige Top 10-Kanzlei weniger Umsatz als im Vorjahr erwirtschaftet. Dass es neue Kanzleien in der Spitzengruppe gibt, hat auch mit VW zu tun. Zehn Jahre nach der Lehman-Pleite schwimmen die Wirtschaftskanzleien in Deutschland wieder im Geld: Der Rechtsmarkt ist milliardenschwer. Die 100 umsatzstärksten Kanzleien setzten im Geschäftsjahr 2017/18 zusammengerechnet 6,33 Milliarden Euro um – sieben Prozent mehr als im Vorjahr. Da waren es noch 5,91 Milliarden Euro.
25.09.2018
Allen & Overy verliert einen wichtigen Teil ihrer deutschen Konfliktlösungspraxis. Zum März gründet Praxisleiter Dr. Daniel Busse eine eigene Kanzlei. Die neue Einheit soll etwa zehn Berufsträger umfassen und ihren Sitz in Frankfurt haben. Weder Allen & Overy noch Daniel Busse wollten auf Anfrage kommentieren, ob weitere Anwälte mit Busse in dessen neue Kanzlei wechseln.
24.09.2018
Die Litigation-Kanzlei Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan verstärkt ihr Hamburger Büro zum Oktober mit Dr. Carsten Witzke, bisher Counsel bei Latham & Watkins. Witzke steigt bei Quinn ebenfalls als Counsel ein. Mit ihm wechselt ein Associate. Damit wiederholt sich eine Konstellation aus dem Vorjahr, als Latham ebenfalls erfahrene Prozessrechtler in Hamburg ziehen lassen musste.
21.09.2018
Die hessische Kanzlei Kleymann Karpenstein baut ihr Team weiter aus. So kam im September der Datenschutzrechtler Hajo Köppen als of Counsel. Zum Oktober wird außerdem Lydia Müller-Schultz als Counsel die immobilienrechtliche Beratung der Sozietät in Wetzlar stärken.
18.09.2018
Hogan Lovells hat einen Managing-Partner für Deutschland ernannt: Künftig übernimmt der Münchner Partner Stefan Schuppert (55) die Geschäftsführung der vier deutschen Standorte. Parallel dazu gibt es weiterhin Büroleiter in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München. Der Schritt kommt überraschend. Hogan Lovells hatte schon vor der Fusion von Hogan & Hartson und Lovells vor rund zehn Jahren keine deutsche Gesamtgeschäftsführung mehr. Es gab nur einen Managing-Partner für Kontinentaleuropa.
18.09.2018
Die Hamburger MDP-Kanzlei WZR Wülfing Rechel Villena Aghamiri Burkart Limper Ziehm baut ihre Präsenz im Nahen Osten weiter aus. Über ihr Kooperationsnetz Germela ist WZR nun auch in Abu Dhabi vertreten. Anfang September eröffnete zudem ein Büro in Jeddah in Saudi Arabien. Im Herbst dieses Jahres soll ein weiteres Büro in Kairo folgen.
  • Teilen