ARTIKEL DER KATEGORIE "Nachricht Recht"

09.09.2019
Das Justizministerium hat mit seinen Vorschlägen zur Reform der Bundesrechtsanwaltsordnung überrascht. Schnell wird allerdings klar, dass insbesondere beim Reizthema Kapitalbeteiligungen gegensätzliche Standpunkte aufeinander prallen. Die rechtspolitische Sprecherin der CDU beispielsweise stellte sich klar gegen eine Öffnung des Marktes für Wagniskapital. JUVE sprach mit dem Berufsrechtler Prof. Dr. Volker Römermann über Kanzleifinanzierung und die Pläne des Ministeriums.
03.09.2019
Der Bundesgerichtshof hat einen neuen Senat, der vor allem für Kartell- und Energierecht zuständig ist. Das gab das Gericht gestern bekannt. Neuer Vorsitzender Richter ist Prof. Dr. Peter Meier-Beck. Die Personalie hat weitreichende Konsequenzen für den Patentsenat.
23.08.2019
Das Bundesjustizministerium hat den lange erwarteten Referentenenwurf zum „Gesetz zur Bekämpfung der Unternehmenskriminalität“ vorgelegt. Das Papier, das JUVE vorliegt, umfasst insgesamt 147 Seiten und soll die „Ahndung von Verbandsstraftaten auf eine neue Grundlage stellen“. Derzeit wird der Entwurf in den Ressorts abgestimmt und soll veröffentlicht werden, wenn er an Länder und Verbände geht. Der Entwurf kursiert jedoch bereits in etlichen Fraktionen, Gremien und Interessensverbänden und wird kontrovers diskutiert. JUVE hat zu neuralgischen Punkten des Entwurfs mit Praktikern und Wissenschaftlern gesprochen.
22.07.2019
Der IT- und Datenschutzexperte Dr. Kai-Uwe Plath, Partner in der Hamburger IP-, IT- und Medienboutique KNPZ Rechtsanwälte, arbeitet in Transaktionen mit vielen Corporate-Kanzleien zusammen. JUVE sprach mit ihm über das Thema Datenschutz im Datenraum.
28.05.2019
Die FDP will es Legal Tech-Unternehmen in Deutschland leichter machen. Weil der Gesetzgeber die Weiterentwicklung des deutschen Rechts nicht so recht vorantreibt, müssen derzeit Anbieter auf Basis einer ungeklärten Rechtslage arbeiten. Ein neuer Gesetzentwurf der FDP-Fraktion will das Bundestag ändern – und stößt damit eine Diskussion an. JUVE sprach mit Standford-Dozent Dr. Roland Vogl über den Stand der Regulierung in Deutschland und darüber, was die neuen Vorshcläge bringen können.
23.05.2019
Ein US-Bundesgericht in New York hat eine vielbeachtete Entscheidung gefällt: Aussagen eines Ex-Mitarbeiters der Deutschen Bank in einer Internal Investigation dürfen nicht in einem Strafverfahren gegen ihn verwendet werden. JUVE sprach mit Dr. Volker Rosengarten von Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan, über den Fall und über Parallelen zur Diskussion in Deutschland.
  • Teilen