Artikel drucken
22.05.2004

Volkswagen/Audi Hahn & Lang

Die Volkswagen AG und die Audi AG haben von der Hahn & Lang GmbH & Co. KG 51 Prozent an deren Vertragshändlergesellschaften der Marken VW und Audi in Stuttgart erworben. Die EU-Kartellbehörden haben die Transaktion kürzlich freigegeben. Der Kauf erfolgte über zwei Tochtergesellschaften der KfZ-Hersteller, die Volkswagen Synko GmbH und die Audi Synko GmbH. Zuvor waren die betroffenen Handelsbetriebe aus Hahn & Lang in Einzweckgesellschaften ausgegliedert worden. (TM)Berater VW und Audi
@Nörr Steifenhofer Lutz: Dr. Tobias Bürgers (Federführung), Dr. Gerald Reger (Gesellschaftsrecht; beide München), Dr. Kathrin Westermann (EU-Fusionskontrolle; Berlin); Associates: Dr. Katja Cadek (Berlin), Sabine Leube (München; beide Gesellschaftsrecht)
Inhouse (VW): Dr. Jesko Rosenmüller
Inhouse (Audi): Keine Nennungen

Berater Hahn & Lang
@Dr. Falkenstein & Partner (Stuttgart): Dr. Günther Falkenstein (Gesellschaftsrecht)

  • Teilen