Artikel drucken
29.07.2005

Immobilienverbriefung in Österreich

In Österreich hat im Juni die erste öffentliche Verbriefung von Immobilien in Form einer so genannten Commercial-Mortaged-Backed-Securitisation ihren Abschluss gefunden. Dafür wurde eine Gesellschaft namens Forest (First Oesterreichische Real Estate Securitisation Transaction) gegründet, die eine Anleihe in Höhe von 250 Millionen Euro begeben hatte. Durch die durch Forest erzielten Einnahmen refinanzierte der Arrangeur der Transaktion, die französische Bank BNP Paribas (London), einen Kredit, der der Immofinanz Immobilien Anlagen AG gewährt wurde. Die Anleihe ist durch Geschäfts- und Privatimmobilien der Immofinanz besichert. (Jörn Poppelbaum)

Berater BNP Paribas
White & Case (Frankfurt): Ulf Kreppel; Associates: Nick Wittek, Michael Ruetzel
Wolf Theiss : Keine Nennungen – österreichisches Recht

Berater Immofinanz
Doralt Seist Csoklich (Wien): Keine Nennungen

  • Teilen