Artikel drucken
29.08.2005

Hamburger Konzept für Immobilienverkäufe

Der Hamburger Senat hat das Konzept für den Verkauf seiner Immobilien beschlossen. Insgesamt werden mehr als 180 Immobilien verkauft, gebündelt in mehreren so genannten Clustern oder im Einzelverkauf. Zum Verkauf stehen etliche prominente Objekte, unter anderem Amtsgerichte, Bezirksämter, Teile des Justizkomplexes am Gorch-Fock-Wall, die Krameramtsstuben und das Ohnsorg-Theater. Die Verkaufsverhandlungen sollen voraussichtlich im Herbst beginnen. (jat)Berater Stadt Hamburg
Freshfields Bruckhaus Deringer (Hamburg): Dr. Johannes Conradi, Christian Reichmuth

In diesem Mandat war Freshfields in den gesamten Strukturierungsprozess für das Verkaufspaket involviert. Conradi hatte die Stadt auch beim Investorenwettbewerb um das Überseequartier beraten (JUVE 12/03).

  • Teilen