Artikel drucken
29.12.2005

Dresser-Rand Tuthill Energy

Der US-Drehvorrichtungshersteller Dresser-Rand Group Inc. hat die deutschen und US-Geschäftsaktivitäten der Tuthill Energy Systems (TES) gekauft. Der deutsche Teil der Kaufvereinbarung umfasst die in Bielefeld ansässigen TES-Geschäftsaktivitäten zu Herstellung und Vertrieb von Dampfturbinen unter der Marke „Nadrowski“. TES ist ein international agierender Hersteller von Ein- und Mehrfach-Dampfturbinen sowie von tragbaren Ventilatoren. Dresser-Rand zählt zu den größten Produzenten von Drehvorrichtungen und –anlagen für die Öl-, Gas- und petrochemische Industrie. Die Gruppe unterhält Produktionseinrichtungen in Deutschland sowie in vier weiteren Ländern. (No)Berater Dresser-Rand
Gibson Dunn & Crutcher (München): Dr. Christoph Kuhmann (Corporate), Dr. Hans Martin Schmid (Steuern), Robert Stark (Corporate; Denver); Associates: Dr. Markus Nauheim, Dr. Matthias von Oppen (beide Corporate), Dr. Ulrich Baumgartner (Kartellrecht), Jennifer Wang Grazier (Corporate; Denver)

Berater Tuthill Energy
Brandi Dröge Piltz Heuer & Gronemeyer (Gütersloh): Dr. Franz Tepper (M&A/Gesellschaftsrecht), Hartmut Sandering (Immobilienrecht) – Deutsche Rechtsfragen
Shiff Hardin (Chigaco): Robert Minkus; Associate: Vic Peterson – US-Recht

Brandi-Dröge-Partner Tepper begleitet Tuthill schon seit vielen Jahren bei ihren Aktivitäten in Deutschland: Bereits 1997 beriet er den Kauf des damaligen Bielefelder Turbinenherstellers Nadrowski und die spätere Restrukturierung der Gesellschaft unter dem Dach von Tuthill.

  • Teilen