Artikel drucken
29.05.2006

Paragon übernimmt Afinum-Fonds

Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Paragon Partners GmbH hat durch den von ihr beratenen Private-Equity-Fonds Paragon Secondary Partners LP einen kompletten Fonds der Afinum-Gruppe übernommen. Die „Secondary Direct Portfolio“-Transaktion ist eine der ersten im deutschen Private-Equity-Markt. Das Besondere daran ist, dass nicht ein einzelnes Unternehmen gekauft wurde, sondern das Gesamtportfolio von drei Firmen, in die der Afinum-Fonds investiert hatte: die Kinshofer Greiftechnik GmbH, die Wohnprofil AG und die Rudolf Riester GmbH & Co. KG. Die Unternehmen beschäftigen insgesamt 585 Mitarbeiter. Neben Paragon Secondary Partners LP, der ein Volumen von 47 Millionen Euro hat, beteiligten sich außerdem die HypoVereinsbank und die schweizerische UBS in unbekannter Höhe an der Akquisition. (Sven Aretz)

Berater Paragon
Hogan & Hartson Raue (München): Dr. Johannes Schulte (Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Andreas Nelle (Gesellschaftsrecht/M&A; Berlin); Associates: Dr. Wolfgang Kircher (Gesellschaftsrecht), Dr. Wolfram Hertel (Gesellschaftsrecht/Öffentliches Recht)
SJ Berwin (Berlin): Dr. Till Fock; Associates: Dr. Daria Salus, Katja Thümmler (alle Corporate)

Berater Afinum
Ulsenheimer Friedrich (München): Dr. Hermann Rock (externer Syndikus; M&A)
P+P Pöllath + Partner (München): Dr. Michael Best, Otto Haberstock (Private Equity; Steuern)

Berater HypoVereinsbank
Inhouse (München): Johannes Jaschke

Berater UBS
Inhouse (Zürich): Christian Gautschi

Für Hogan & Hartson war es der erste Deal dieser Art und die erste große Transaktion für Paragon während einer bereits mehrjährigen Zusammenarbeit. Auch für SJ Berwin war die Strukturierung der neuen Fondsgesellschaft Paragon Secondary das erste Mandat für Paragon, das die Beteiligungsgesellschaft der Kanzlei aufgrund ihres Rufes für fondsrelevante Themen erteilte. Auf Verkäuferseite betreute Pöllath mit diesem Deal die erste „Secondary Direct Portfolio“-Transaktion für Afinum, war jedoch auch schon für die auf diesem Markt spezialisierte Beteiligungsgesellschaft Cipio aktiv (JUVE 04/05). Pöllath berät Afinum bereits seit rund eineinhalb Jahren laufend, vorwiegend in Steuersachen, und konnte Haarmann Hemmelrath beerben. Ernst & Young beriet Paragon in den Bereichen Steuern und Finanzen, der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Robert Greitl war für Afinum tätig.

  • Teilen