Artikel drucken
29.09.2006

B/E Aerospace kauft Dräger

Die B/E Aerospace, ein Hersteller für die Inneneinrichtung von Flugzeugkabinen, hat sich im Bieterverfahren um die Dräger Aerospace durchgesetzt. Das US-amerikanische Unternehmen kauft Dräger von Lockman Investments Limited, einer direkten Tochtergesellschaft der Cobham plc. Dräger Aerospace stellt Sauerstoffsysteme für die zivile und militärische Luftfahrt her. Das Volumen der Transaktion beläuft sich auf 64 Millionen Euro. (Ulrike Barth)

Berater B/E Aerospace
Shearman & Sterling (Düsseldorf): Dr. Alfred Kossmann (M&A), Dr. Jürgen Meyer-Lindemann (Kartellrecht); Associates: Joachim Grittmann (Mannheim), Dr. Thankmar Wagner, Sebastian Horz, Erbo Heinrich, Stefan Lieck (alle M&A)

Berater Cobham
CMS Hasche Sigle (Hamburg): Jan Graf von Spee, Dr. Jan Schepke; Associates: Dr. Hilke Herchen, Anne Reiche (alle Gesellschaftsrecht)

Shearman kam über ihre US-Kontakte zu B/E Aerospace ins Mandat. So waren auch weitere Anwälte aus den Büros in New York und Menlo Park beteiligt. Über die weiteren Interessenten in dem Bieterverfahren wurde nichts bekannt, in diesem hoch spezialisierten Segment der Luftfahrtbranche gilt jedoch die französische Gesellschaft Zodiac als ein Hauptkonkurrent von B/E Aerospace.
Ein Hamburger CMS-Team beriet Cobham bereits beim Erwerb der Dräger Aerospace von der Drägerwerk AG (JUVE 03/03).

  • Teilen