Artikel drucken
29.09.2007

AIG kauft süddeutsche Wüba und Darag

Die American International Group (AIG) hat die Württembergische und Badische Versicherungs-AG (Wüba) sowie deren Tochter Deutsche Versicherungs- und Rückversicherungs-AG (Darag) übernommen.Verkäufer war der Private-Equity-Fonds JC Flowers, der die Heilbronner Wüba Ende 2004 erworben hatte. Mitte des vergangenen Jahres übernahm die Beteiligungsgesellschaft dann die Darag und gliederte sie in die Wüba ein.

In 2006 nahmen Wüba und Darag rund 225 Millionen Euro an Prämien ein und erwirtschafteten damit einen Gewinn von 30 Millionen Euro. AIG ist nach Börsenkapitalisierung der weltweit größte Versicherer. (Marcus Jung)

Berater AIG
Clifford Chance (Frankfurt): Daniela Weber-Rey (Federführung), Ana Paula Tavares (beide Corporate Finance), Gerhard Dreyer (Steuerrecht), Prof. Dr. Joachim Schrey (Corporate Commercial), Berndt Hess (Kartellrecht), Bernt Gach (Arbeitsrecht), Dr. Andreas Gran (Corporate Commercial); Associates: Corinna Baltzer, Jörg Rhiel (beide Corporate Finance), Julia Meyer-Wirges (Steuerrecht)
Inhouse (Ney York): Alexander Krefft (Assistant General Counsel M&A)

Berater JC Flowers
Freshfields Bruckhaus Deringer (Frankfurt): Dr. Henning Oesterhaus (Federführung; Unternehmensrecht), Dr. Martin Schießl (Steuerrecht); Principal Associates: Dr. Tatjana Jendritzky, Dr. Wessel Heukamp, Corinna Hufnagel (alle Unternehmensrecht), Marc-Holger Kotyrba (Steuerrecht); Associates: Bernd Hechenblaikner (Unternehmensrecht), Birte Fehling (IP/IT)

Clifford hatte ihre Beziehungen zu AIG bislang vornehmlich in ihren Büros in New York und London intensiviert. Die jetzt federführende Frankfurter Partnerin Weber-Rey ist im Markt für ihre große Erfahrung bei Übernahmen und Squeeze-outs innerhalb der Versicherungsbranche bekannt. Zuletzt begleiteten die Corporate-Partnerin und ihr Team die Allianz etwa bei Übernahme des russischen Versicherers Rosno (JUVE 04/07).
Freshfields-Partner Oesterhaus und sein Associate Heukamp hatten den Private-Equity-Fonds JC Flowers schon bei der Übernahme der Wüba beraten (JUVE 02/05). Der Kauf erregte seinerzeit einiges Aufsehen, stellte er doch die erste Übernahme eines Versicherungsunternehmens durch einen Investor in Deutschland dar. Im Anschluß leitete Oesterhaus für die Wüba auch die Übernahme der Darag (JUVE 09/06).

  • Teilen