Artikel drucken
23.03.2010

Highstreet restrukturiert Kredite

Die Immobiliengesellschaft Highstreet hat erfolgreich eine Restrukturierung ihrer Kreditverbindlichkeiten abgeschlossen. Das von dem Immobilienfonds Whitehall, der Deutsche Bank-Tochter RREEF, der Generali-Gruppe, der italienischen Pirelli Real Estate und der italienischen Borletti-Gruppe geführte Joint Venture ist Eigentümerin eines Portfolios von rund 90 Immobilien, die an die insolvente Karstadt Warenhaus GmbH vermietet werden. Damit ist der Weg frei für die Umsetzung des von Verwalter Klaus Hubert Görg vorgelegten Insolvenzplans und den anschließenden Verkauf von Karstadt. Laut Presseberichten sind mehr als drei Viertel der Inhaber hypothekenbesicherter Schuldpapiere (CMBS) im Volumen von 1,13 Milliarden Euro bereit, einer Umstrukturierung der Bonds zuzustimmen, um die Überlebenschancen der Karstadt-Häuser zu verbessern. Die vorrangig besicherten Kreditgeber der verschiedenen Tranchen haben die Laufzeit von Krediten und Anleihen um drei Jahre verlängert. Zudem haben sie über fünf Jahre Mietreduzierungen von 80 Millionen Euro akzeptiert. Insgesamt machten sie so Zugeständnisse über 150 Millionen Euro. Dafür sollen die Gläubiger aus eventuellen Verkäufen bevorzugt bedient werden. Die Gesamttransaktion umfasste eine der bislang größten CMBS-Restrukturierungen, bei der eine breite Mehrheit der Anleihegläubiger der Verlängerung der Laufzeit zugestimmt hatte. Die zugleich erfolgte Verlängerung der Anleihefälligkeit gilt als Meilenstein in der CMBS-Restrukturierung. (mk)

Kress_Daniel
Daniel Kress


Berater Highstreet
Hengeler Mueller
(Frankfurt): Dr. Daniel Kress (Restrukturierung/Finanzierung), Dr. Martin Geiger (Finanzierung; London), Dr. Frank Burmeister, Thomas Müller (beide M&A/Immobilienrecht), Dr. Dirk Uwer (Öffentliches Wirtschaftsrecht; Düsseldorf); Associates: Dr. Florian Bentele, Dr. Klaas Ziervogel, Dr. Simeon Held (Düsseldorf)
Sidley Austin
(Frankfurt/London): aus dem Markt bekannt

Berater Tranche Senior A (Volavis Bank)
Lovells
(Düsseldorf): Dr. Jan Schröder (Federführung), Arnt Göppert; Associate: Holger Stabenau (alle Corporate)

Berater Tranche Senior B und Bondholder
Paul Hastings
(London): Charles Roberts, Karl Clowry, Dr. Christopher Wolff, Edouard Lange (beide Frankfurt); Associates: Leon Pacini, Miles Flynn, Jennie Dorsaint, Stefan Gehrlein, Christian Halasz (beide Frankfurt)
Boekel De Nerée
(Amsterdam): Angelique Thiele, Jan Broekhuizen; Associates: Babette Vos, Estelle van Heerden
Broich Bezzenberger
(Frankfurt): aus dem Markt bekannt
Herbert Smith
(London): aus dem Markt bekannt

Berater Mezzanine Tranche A
Mayer Brown
(Frankfurt): Dr. Manfred Heemann, Dr. Simon Grieser (beide Federführung); Associates: Matthias Gippert (alle Bank- und Finanzrecht), Matthias Meckert, Florian Witzemann (beide Immobilienrecht), Dr. Malte Richter (Insolvenzrecht)
CMS Derks Star Busmann
(Amsterdam): aus dem Markt bekannt

Berater Mezzanine Tranche B
Ashurst
(London): David von Saucken (Corporate); Associates: Martina Korthauer, Yai Tjan Tjong (Finanzierung)

Berater Goldman Sachs als Darlehensgeber
Cleary Gottlieb Steen & Hamilton
(Frankfurt): Donald Stern (New York), Christof Dryander, Dr. Daniel Weyde, Simon Ovenden, Michael Kern; Associates: Dr. Robert Gutte, Björn Grund, Christian Koch, Myoung Rhee (London)

Insolvenzverwalter Arcandor
Görg Rechtsanwälte
(Köln): Klaus Hubert Görg

Hintergrund: Hengeler-Partner Kress betreut die Immobiliengesellschaft Highstreet praktisch in einer Art Inhouse-Funktion seit ihrer Gründung als Joint Venture aus Whitehall (51 Prozent) und Arcandor (49 Prozent). Hengeler war damals für Whitehall tätig. 2008 kündigte Arcandor das Joint Venture auf und veräußerte seine Anteile an RREEF, Pirelli Real Estate, Generali und die Borletti-Gruppe. Damals hatte Sidley Austin die Deutsche Bank-Tochter RREEF beraten und war demzufolge auch in dieser Transaktion auf Seiten von Highstreet zugegen.

Diesen Artikel finden Sie unter : https://www.juve.de/nachrichten/deals/2010/03/highstreet-restrukturiert-kredite
  • Teilen