Artikel drucken
07.02.2011

EFSF begibt erste Anleihe

Der Euro-Rettungsfonds European Financial Stability Facility (EFSF) hat seine erste Anleihe begeben und dabei Papiere im Volumen von fünf Milliarden Euro platziert. Die Luxemburger Gesellschaft EFSF soll im Rahmen eines europäischen Rettungsschirms Darlehen an Mitgliedstaaten vergeben, die in finanzielle Schieflage geraten sind. Die unter dem Programm emittierten Anleihen dienen zur Refinanzierung dieser Darlehen und sind die ersten Bonds, die von den Euro-Mitgliedsstaaten als Einheit garantiert werden. Die Anleihe wurde unter englischem Recht begeben, aber nach einem Auktionsverfahren ähnlich dem deutscher Bundesanleihen abgewickelt. Von deutscher Seite begleiteten die Bundesbank sowie die für das Schuldenmanagement des Bundes zuständige Finanzagentur die Transaktion. Als Treuhänder agierte die Deutsche Trustee. Das eingesammelte Geld des EFSF fließt in das insgesamt 85 Milliarden US-Dollar große Rettungspaket der Europäischen Union und des Internationalen Währungsfonds (IWF) für Irland. Insgesamt nimmt der Fonds mehr als 17 Milliarden Euro für die Irland-Rettung auf. Platziert werden die EFSF-Anleihen von der HSBC, der Citigroup sowie der Société Générale. (RB)

Berater EFSF
Clifford Chance:
Jonathan Lewis (Federführung; Banking & Finance; Paris), Dr. Marc Benzler, Dr. George Hacket (beide Bank- und Kapitalmarkrecht; Frankfurt), Cédric Burford (Banking & Finance; Paris), Christian Kremer (Corporate), Steve Jacoby (Banking & Finance; beide Luxemburg), David Dunnigan, Robert Trefny (beide Kapitalmarktrecht), Simon James (Litigation & Dispute Resolution; alle London), David Detweiler; Associates: Holger Schelling (beide Bank- und Kapitalmarktrecht; beide Frankfurt), Antonio Colino (Capital Markets), Louis Mamère (Corporate; beide Luxemburg), George Georgiev, Patrick Dougherty (beide Capital Markets; beide London)

Berater Banken
Allen & Overy: Dan Lauder (Kapitalmarktrecht; Paris) – aus dem Markt bekannt

Berater Deutsche Bundesbank
Inhouse (Frankfurt): Dr. Christoph Keller (Direktor) – aus dem Markt bekannt

Berater Finanzagentur
Inhouse (Frankfurt): Arnd Düker – aus dem Markt bekannt

Berater Deutsche Trustee
Linklaters: Jasper Evans (Kapitalmarktrecht; London) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Das Luxemburger Clifford-Büro war unter Federführung ihres Partner Christian Kremer im Sommer 2010 schon bei der Errichtung der EFSF beteiligt.

  • Teilen