Artikel drucken
10.03.2011

Natixis kauft Deutschlandzentrale von Avon

Der Immobilienfonds Captiva Capital Partners hat die Deutschlandzentrale des amerikanischen Kosmetikkonzerns Avon in Neufahrn bei München erworben. Das campusartig angelegte Gebäude hat eine Vermietungsfläche von 48.000 Quadratmetern, das Grundstück ist 115.000 Quadratmeter groß. Der Verkauf ist Teil eines globalen Restrukturierungsprogramms des US-Konzerns. Im Rahmen einer Sale-and-lease-back-Transaktion hat Avon das Gebäude zurückgemietet. Der Immobilien-Investment-Fonds Captiva wird von der Investorengruppe Natixis Capital Partners verwaltet. Avon macht weltweit einen Jahresumsatz von über zehn Milliarden US-Dollar. (tap)

Berater Natixis/Captiva
Corvel (Hamburg): Dr. Dirk Brockmeier, Dr. Philipp Jacobi; Associate: Johannes Niesemeyer

Berater Avon
DLA Piper: Dr. Klaus von Gierke (Corporate; Hamburg); Associate: Fabian Mühlen (Real Estate; Frankfurt)

Hintergrund: National und international steht DLA Piper seit Jahren regelmäßig an der Seite von Avon, vornehmlich im Gesellschafts-, Arbeits-, Handels- und Wettbewerbsrecht. Dass sie jetzt auch im Immobilienrecht tätig wird, ist eine neuere Entwicklung. Anfang März wurde allerdings bekannt, dass ein Großteil des Hamburger DLA Büros, darunter auch Partner von Gierke, für Norton Rose ein Büro in Hamburg eröffnet (mehr…).

Captiva setzte in der Vergangenheit auf verschiedene Berater. Bei der Finanzierung eines Immobilienportfolios der Captiva Healthcare Holding durch Merrill Lynch 2007 stand ein Team von Shearman & Sterling an der Seite des Investors (mehr…). Die Kanzlei begleitete die ebenfalls zu Natixis gehörenden Alstria Office bei deren Börsengang. Natixis, vormals Ixis, war auch häufig von Freshfields Bruckhaus Deringer beraten worden, etwa beim Erwerb von Immobilien der UBS Real 2007 (mehr…). Corvel ist seit September 2008 am Markt; ihre Wurzeln gehen auf das Hamburger Freshfields-Büro zurück (mehr…).

  • Teilen