Artikel drucken
08.03.2011

Van Wylick wird Joint Venture

Der Düsseldorfer Unternehmen van Wylick ist ein Joint Venture: Nachdem sich zunächst der Stuttgarter Gemüseproduzent Gemüsering an dem Fruchtimporteur beteiligt hatte, ist nun auch der irische Früchtehändler Fyffes eingestiegen. Dritter Partner sind die weiteren Gesellschafter von van Wylick, die Familie Allerding über ihre Beteiligungsgesellschaft Agraria. Zunächst hatte Gemüsering 50 Prozent an van Wylick von der niederländischen Familie van Liebergen erworben. Davon veräußerte Gemüsering Anteile an die irischen Fyffes weiter. Daneben erwarb Fyffes Anteile in gleicher Höhe von Agraria. Damit gehört die van Wylick Fruchtimport nunmehr zu je einem Drittel der Agraria, Fyffes und dem Gemüsering. Der Gemüsering hat 2010 400 Millionen Euro umgesetzt, van Wylick erwirtschaftete zuletzt 200 Millionen Euro. Der Umsatz von Fyffes lag weltweit bei 500 Millionen Euro. (tap)

André Eggert
André Eggert

Berater Gemüsering
Eggers Malmendier (Berlin): André Eggert (Federführung); Associates: Dr. Holger Bergbach, Katrin Tölle

Berater Fyffes
Osborne Clarke (Köln): Carsten Schneider (Federführung), Rudolf Hübner (beide Corporate), Dr. Thomas Funke (Kartellrecht), Dr. Andreas Imping; Associates: Long Nguyen (beide Arbeitsrecht), Nico Just (Kartellrecht), Dr. Christian Andrelang (Vertriebsrecht; München), Alison Meaken (Corporate; Reading)

Berater Agraria
Taylor Wessing (Düsseldorf): Dr. Matthias Kampshoff (Corporate), Dr. Michael Dietrich (Kartellrecht); Associates: Dr. Marc Oberhardt, Dr. Jakob Soroko (beide Corporate), Dr. Philipp von Hülsen (Kartellrecht)

Berater Familie van Liebergen
Orrick Hölters & Elsing (Düsseldorf): Dr. Wilhelm Nolting-Hauff, Dr. Andrés Martin-Ehlers (Kartellrecht; Frankfurt); Associate: Dr. Nicholas Kessler

Hintergrund: Eggers Malmendier-Partner Eggert hat Gemüsering schon zuvor beraten, etwa beim Erwerb des Fruchtgroßhandels Schummer ebenso wie beim Erwerb der Möhrenbetriebe von Behr.

Fyffes ist bei Osborne Clarke schon länger Mandant, allerdings bisher nur in Großbritannien. Die deutschen Kollegen waren erstmals für das Unternehmen tätig.

Orrick-Partner Nolting-Hauff ist nach einer Empfehlung eines niederländischen Kollegen ebenfalls erstmalig für die Familie van Liebergen im Mandat gewesen.

Taylor Wessing hat das Agraria-Mandat über eine Empfehlung eines M&A-Advisors bekommen. Im Kartellrecht beraten die Anwälte von Taylor Wessing nun alle beteiligten Parteien.

  • Teilen