Artikel drucken
11.05.2011

Robert Bosch übernimmt Anlagen- und Maschinenbauer

Robert Bosch hat für seinen Geschäftsbereich Packaging Technology von Oystar zwei Spezialunternehmen erworben, die Anlagen für die Pharmaindustrie herstellen. In einem gemischten Share-Asset-Deal übernahm Bosch den deutschen Anlagenbauer Hüttlin sowie den britischen Maschinenbauer Manesty mit insgesamt rund 200 Mitarbeitern und einem Umsatz von 49 Millionen Euro. Oystar ist ein Portfoliounternehmen der Beteiligungsgesellschaft Odewald & Compagnie.

Thomas Sacher
Thomas Sacher

Berater Robert Bosch
Beiten Burkhardt (Nürnberg): Dr. Thomas Sacher, Dr. Daniel Kaut; Associate: Dr. Steffen Schniepp (alle M&A)
Inhouse: Michael Denzinger, Dr. Markus Lepschy

Berater Oystar/Odewald
Heuking Kühn Lüer Wojtek (Köln): Dr. Oliver Böttcher, Dr. Pär Johansson, Dr. Jörg aus der Fünten; Associates: Dr. Sebastian Stindt, Kristina Reinhardt (alle M&A).

Hintergrund: Seit Kurzem berät Beiten Burkhardt die Robert Bosch GmbH und andere Unternehmen der Bosch-Gruppe, mit einem Schwerpunkt bei M&A-Transaktionen und Photovoltaik-Projekten. Auf diesen Gebieten arbeitet Bosch mit verschiedenen Kanzleien zusammen, zum Beispiel auch mit Hengeler Mueller oder Gleiss Lutz. Das Unternehmen hatte 2008 ein M&A-Panel eingerichtet.

Das Kölner Büro von Heuking berät Odewald regelmäßig. Ein ähnlich zusammengesetztes Team hatte Anfang des Jahres Odewald bei dem Verkauf von Westfalia-Automotive begleitet. (ML)

  • Teilen