Artikel drucken
08.07.2011

Mayfair steigt bei Vapiano ein

Die ehemaligen Tchibo-Eigner Günter und Daniela Herz sind über ihre Gesellschaft Mayfair bei der Restaurantkette Vapiano eingestiegen. Die Geschwister erwarben ein Aktienpaket von 40 Prozent des Vorstandsvorsitzenden Gregor Gerlach. Gerlach sowie das Ehepaar Sander bleiben weiterhin an Vapiano beteiligt. Erst wenige Wochen zuvor hatte Gerlach die Anteile der drei langjährigen Gesellschafter Kent Hahne, Klaus Rader und Friedemann Findeis übernommen. Unter dem Namen Vapiano werden in Deutschland derzeit 41 Restaurants betrieben. 2010 erwirtschaftete das Unternehmen einen Nettoumsatz von 100 Millionen Euro, weltweit lag er bei 170 Millionen Euro.

Lenthe_von_Christian
Christian von Lenthe

Berater Mayfair
CMS Hasche Sigle (Hamburg): Dr. Christian von Lenthe (Federführung), Dr. Henrik Drinkuth (beide Gesellschaftsrecht), Dr. Tim Reher (Fusionskontrolle), Dr. Thomas de la Motte (Finanzierung); Associates: Dr. Jacob Siebert, Dr. Tim Haack, Dr. Nancy Gruschinske (alle Gesellschaftsrecht), Dr. Roland Wiring, Dr. Rolf Hempel (beide Fusionskontrolle), Dr. Julian Harm (Finanzierung) Dr. Lisa-Marie Koehler (Arbeitsrecht; Köln), Matthias Schlingmann (Commercial)

Berater Gregor Gerlach
Renzenbrink Raschke von Knobelsdorff Heiser (Hamburg): Dr. Ulf Renzenbrink, Dr. Thorsten Raschke; Associate: Dr. Martin Witt

Hintergrund: Der Hamburger CMS-Partner von Lenthe berät Mayfair schon lange. Der renommierte Corporate-Spezialist begleitete die Holding der Herz-Geschwister beispielsweise 2005 bei ihrem Einstieg bei Puma und auch beim späteren Wiederverkauf 2007.

Die Mandatsbeziehung zwischen Renzenbrink und Gregor Gerlach besteht zwar noch nicht so lange, aber der Hamburger Corporate-Partner betreute seinen Mandanten auch schon bei der vorangegangenen Anteilsübernahme der drei anderen Gesellschafter. (Christine Albert)

  • Teilen