Artikel drucken
03.02.2012

Squeeze-out bei Triumph International AG

Die Triumph International Holding GmbH hat die Triumph International AG durch einen aktienrechtlichen Squeeze-out vollständig übernommen. Den entsprechenden Beschluss über die Übertragung der Aktien haben die Aktionäre auf der Hauptversammlung Ende Dezember getroffen. Die Barabfindung liegt bei 76,55 Euro pro Stückaktie. Die Triumph International AG ist eine Beteiligungsgesellschaft der Triumph International Gruppe mit Sitz in der Schweiz. Die im Familienbesitz befindliche Gruppe ist weltweit vor allem in der Herstellung und dem Verkauf von Damenunterbekleidung tätig. Der Konzern hat 49 Tochtergesellschaften mit 120 Märkten. Die Triumph International AG wird von der Triumph International Holding GmbH mit Sitz München aufgrund eines Beherrschungs- und eines Ergebnisabführungsvertrags beherrscht. Der Gesamtumsatz des Konzerns lag 2010 bei rund 2,2 Milliarden Schweizer Franken, rund 1,8 Milliarden Euro.

Dirk Wasmann
Dirk Wasmann

Berater Triumph International
Gleiss Lutz (Stuttgart): Dr. Dirk Wasmann, Steffen Carl, Dr. Thorsten Gayk; Associate: Nina Rothhaar
Inhouse (München): Rainer Hildebrandt

Hintergrund: Gleiss Lutz-Partner Wasmann berät Triumph seit einigen Jahren immer wieder zu gesellschaftsrechtlichen Fragen, auch zu der Kanzlei insgesamt unterhält das Unternehmen seit langen Jahren eine Mandatsbeziehung. (tap)

  • Teilen