Artikel drucken
20.03.2013

Investoreneinstieg: TA Associates beteiligt sich mit Willkie an Onlineprinters

Das britische Private-Equity-Haus TA Associates hat sich an der Onlineprinters Holding GmbH beteiligt. Die Onlinedruckerei bietet vor allem für kleine und mittlere Unternehmen sowie Werbeagenturen einen umfangreichen On-demand-Druck an.

Mario Schmidt

Mario Schmidt

Onlineprinters, auch bekannt unter der Marke diedruckerei.de, wurde 2004 in Neustadt an der Aisch gegründet. Heute beliefert das Unternehmen mit rund 370 Mitarbeitern über 30 europäische Länder.

Mit TA Associates beteiligt sich nun der erste institutionelle Investor an dem mittelfränkischen Unternehmen. Dietrich Hauptmeier, Senior Vice President bei TA, gehört künftig dem Beirat von Onlineprinters an. Zu Umfang und Höhe der Beteiligung war bis Redaktionsschluss nichts bekannt.

Berater TA Associates
Willkie Farr & Gallagher (Frankfurt): Mario Schmidt (Corporate/Private Equity; Federführung), Jan Wilms (Finance), Dr. Patrick Meiisel (Steuerrecht), Rolf Hünermann (Kartellrecht/Corporate Compliance); Associates: Dr. Axel Wahl (Corporate/Private Equity), Wolfgang Münchow (Corporate/Private Equity), Jochen Riechwald (Arbeitsrecht), Jennifer Diedrichsen (Kartellrecht/Corporate Compliance), Mario Bammann (Finance), Daniel Zakrzewski (Corporate/Private Equity)

Berater Onlineprinters Holding GmbH
Linklaters (Frankfurt): Dr. Ralph Drebes (Corporate; Federführung), Florian Lechner (Steuerrecht), Julian Zaich, Marc Trinkaus (beide Banking); Associates: Ann-Catherine Hoffmann (Corporate), Tina Hinz ( Banking), Thomas Bernard (Steuerrecht), Dr. Jonas Hermann (Corporate)
Rothenöder Kleinikel Vonderlind (Neustadt an der Aisch): Dr. Stefan Rothenöder

Hintergrund: TA Associates schloss nun erstmals eine Transaktion mit Willkie Farr ab. Die Kanzlei hatte das Private-Equity-Haus aber bereits im vergangenen Jahr bei geplanten Zukäufen beraten. Daneben sind als rechtliche Berater für TA hierzulande vor allem SJ Berwin (mehr…) und Kirkland & Ellis (mehr…) in Erscheinung getreten. Der Kontakt zu Willkie kam nun über Senior Vice President Hauptmeier zustande, der vor seinem Wechsel zu TA im Herbst 2011 unter anderem bei Palamon Capital Partners tätig war. Für Palamon ist Willkie regelmäßig tätig.

Onlineprinters wird schon seit Langem von der Neustädter MDP-Kanzlei Rothenöder Kleinikel Vonderlind begleitet. Der Rechtsanwalt Dr. Stefan Rothenöder gehört der Einheit allerdings erst seit Anfang 2012 an, zuvor hatte er vier Jahre bei Linklaters im Bereich Steuerrecht gearbeitet. Aus dieser Zeit kennt er den Corporate-Partner Drebes gut: So gehörte Rothenöder etwa 2010 zu dem Team um Drebes, das Actavis als Bieter für Ratiopharm beriet (mehr…). (Christine Albert)

  • Teilen