Artikel drucken
25.03.2013

München: Clifford-Mandantin Allianz Real Estate kauft Medienfabrik

Die Allianz Real Estate hat die Medienfabrik auf der Theresienhöhe in München erworben. Verkäuferin ist Commerz Real, eine Tochtergesellschaft der Commerzbank.

Christian Keilich

Christian Keilich

Der 2010 eröffnete Ensemble an der Ganghoferstraße umfasst rund 33.500 Quadratmeter und wurde 2010 fertiggestellt. In den fünf Gebäuden befinden sich Büros, Wohnungen, Gastronomie sowie eine Tiefgarage. Commerz Real hatte die Medienfabrik 2007 für ihren offenen Immobilienfonds hausInvest erworben.

Berater Allianz Real Estate
Clifford Chance (Frankfurt): Dr. Christian Keilich (Federführung), Dr. Fabian Böhm (beide Immobilienrecht), Thorsten Sauerhering (Steuern), Marc Besen (Karellrecht; Düsseldorf); Associates: Miriam Winter (beide Kartellrecht; beide Düsseldorf), Elmostafa Habib (Immobilienrecht), Dr. Dominik Engl (Steuern)

Berater Commerz Real
Sammler Usinger (Berlin): Wolfgang Usinger, Doreen König (beide Immobilienrecht)

Hintergrund: Die Allianz Real Estate setzte in der Vergangenheit regelmäßig auf Clifford. Der Frankfurter Partner Keilich beriet das Unternehmen auch zum Erwerb der Skyline Plaza 2011 (mehr…). Öfter an der Seite der Allianz Real Estate zu sehen ist zudem Berwin Leighton Paisner. Zuletzt beriet sie Ende des vergangenen Jahres zum Kauf des Düsseldorfer Sky Office (mehr…).

Wolfgang Usinger

Wolfgang Usinger

Auch die Commerz Real arbeitet nicht zum ersten Mal mit den Anwälten der Berliner Kanzlei Sammler Usinger zusammen. Die Partner Usinger und König berieten sie schon zum Erwerb der Medienfabrik. Damals arbeiteten sie allerdings in Frankfurt für Clifford, Usinger war Partner und König Associate. Die Mandantin blieb ihnen treu. Usinger und König berieten Commerz Real zum Beispiel 2010 zum Kauf eines Logistikobjekts (mehr…).

Die Kanzlei Sammler Usinger wurde hauptsächlich geprägt von Anwälten, die in der Clifford-Vorgängerkanzlei Pünder Volhard Weber tätig waren. So war Usinger zunächst in Berlin und nach Aufgabe dieses Büros in Frankfurt für Clifford tätig. Vor vier Jahren kehrte er dann nach Berlin zurück (mehr…). Seine neue Kanzlei hatte ein Team um den nicht minder bekannten Immobilienrechtler Dr. Wolfgang Sammler gegründet. Er war zuvor Partner im Leipziger Clifford-Büro, das ebenfalls nicht mehr existiert.

Seit Anfang vergangenen Jahres hat auch Sammler Usinger kein Leipziger Büro mehr. Namenspartner Sammler zog in das Berliner Büro um, sein Leipziger Team spaltete sich ab (mehr…). (Eva Flick, Parissa Kerkhoff)

  • Teilen