Artikel drucken
25.11.2013

23 HCI-Immobilienfonds: Bilfinger übernimmt Management mit Inhouse-Hilfe

Bilfinger Real Estate hat das Fonds- und Immobilienmanagement von 23 geschlossenen Immobilienfonds übernommen. Die Fonds des Hamburger Emissionshauses HCI Capital beziehen sich auf 43 Büro- und Logistikobjekte in den Niederlanden, Österreich und der Schweiz.

Dominik Ziegenhahn

Dominik Ziegenhahn

HCI betreut die 9.000 Anleger künftig nur noch als Treuhänderin. Mit der Übertragung fokussiert sich das Hamburger Emissionshaus auf die Anlageklasse Schiff. Bilfinger Real Estate hält über seine Fondsmanagementgesellschaft nun rund 130 Fondsgesellschaften mit rund 60.000 Anlegern.

Berater Bilfinger Real Estate
Inhouse: Rainer Hamann (Leiter Akquisition & Konzeption; Bilfinger Real Estate Asset Management; Frankfurt), Dr. Helmut Außner (Bilfinger SE; Mannheim) – aus dem Markt bekannt

Berater HCI
Graf von Westphalen (Hamburg): Dr. Dominik Ziegenhahn, Christian Mayer-Gießen (beide Gesellschaftsrecht), Arnd Böken (IT; Berlin), Dr. Malte Evers (Arbeitsrecht), Dr. Horst Gieseke; Associates: Jan Hermann (beide Gesellschaftsrecht), Dr. Christian Triebe (IT)
Inhouse (Hamburg): Dr. Uwe Foertsch (Leiter Recht)

Hintergrund: Die Hamburger Graf von Westphalen-Partner Ziegenhahn und Mayer-Gießen sind beide seit mehreren Jahren für die HCI-Gruppe tätig, insbesondere im Gesellschaftsrecht. Ziegenhahn kennt seine Mandantin noch aus seiner Zeit bei Freshfields Bruckhaus Deringer (mehr…). Er war im Oktober 2009 als Partner zu Graf von Westphalen gewechselt (mehr…). (Christine Albert)