Artikel drucken
22.11.2013

Scout24: Hellman & Friedman erhält mit Latham den Zuschlag

Der US-Investor Hellman & Friedman hat die Mehrheit am Internetportal Scout24 übernommen. Er erwarb 70 Prozent der Anteile von der Deutschen Telekom, die durch den Verkauf voraussichtlich 1,5 Milliarden Euro erlöst.

Hans-Jürgen Lütt

Hans-Jürgen Lütt

Die restlichen 30 Prozent an Scout24 behält die Telekom. Als weitere Interessenten für die Handelsplattform galten zuletzt der schwedische Investor EQT und der US-Finanzinvestor Silver Lake. Im Gespräch waren zu einem früheren Zeitpunkt unter anderem auch der Medienkonzern Axel Springer und der britische Finanzinvestor Apax. Mit rund 13 Millionen Besuchern monatlich gehört Scout24 zu den größten Marktplätzen im Internet, unter anderem für Autos, Immobilien, Finanzprodukte und Reisen. 

Berater Hellman & Friedman
Latham & Watkins (Frankfurt): Dr. Hans-Jürgen Lütt, Gregor Klenk, David Walker (London; alle Corporate), Dr. Ulrich Wuermeling (IP/IT/Commercial), Dr. Stefan Lunk (Arbeitsrecht; Hamburg), Dr. Christina Ungeheuer, Christopher Hall (London; beide Finanzierung), Dr. Georg Weidenbach, Omar Shah (London; beide Kartellrecht), Stefan Süss (Steuern; München), Thies Deike, Christian Engelhardt (Hamburg; beide IT/IP/Commercial), Jessica Albrecht (Finanzierung; London), Frank Bierwirth (Regulierung), Dr. Anders Kraft (Steuern); Associates: Dr. Stefan Wirsch, Fabian Brocke, Andreas Feith, Huw Thomas (London; alle Corporate), Stephan Kress, Dr. Martin Laborenz, Gabriele Wunsch (Hamburg; alle IP/IT/Commercial), Dr Tobias Leder, Dr. Andreas Zollner (Arbeitsrecht; beide München), Kim Woggon, Shahid Jamil, Tristram Gargent (beide London; alle Finanzierung), Dr. Max Hauser, Immo Schuler, Julia Samso (Brüssel; alle Kartellrecht), Axel Schiemann (Regulierung)

Berater Telekom
Hengeler Mueller: Dr. Christof Jäckle (Frankfurt), Dr. Emanuel Strehle (München; beide Federführung; beide M&A), Dr. Johannes Tieves (Finanzierung), Dr. Ernst-Thomas Kraft (Steuern), Dr. Christian Hoefs (Arbeitsrecht; alle Frankfurt), Dr. Iris Paetzke (Arbeitsrecht; Berlin), Dr. Andrea Schlaffge (Gewerblicher Rechtsschutz; Düsseldorf), Attila Oldag (M&A; München); Associates: Fabian Seip (Berlin), Dr. Benjamin Leyendecker-Langner (München), Dr. Thomas Lang (Frankfurt), Dr. Astrid Harmsen, Matthias Rothkopf (beide Düsseldorf), Anna Schulz, Dr. Robert Kilian (beide Berlin), Thomas Krawitz (München)
Inhouse (Bonn): Dr. Axel Lützner, Dr. Jörn Biederbick (beide M&A), Dr. Christian Dorenkamp (Steuern), Dr. Hilmar Leonhardt (Fusionskontrolle)

Christof Jäckle

Christof Jäckle

Berater Scout24
Willkie Farr & Gallagher (Frankfurt): Mario Schmidt, Dr. Christian Rolf (beide Managementberatung)
Inhouse (Baar/Schweiz): Hans-Peter Hupfer (General Counsel)

Berater Silver Lake
Freshfields Bruckhaus Deringer (München): Dr. Andreas von Werder, Dr. Ralph Kogge, Adrian Maguire (London) – aus dem Markt bekannt

Berater EQT
Freshfields Bruckhaus Deringer (Köln): Dr. Ludwig Leyendecker, Dr .Sebastian Kalb (beide Corporate), Prof. Dr Stephan Eilers (Steuern)
P+P Pöllath + Partners (München): Dr. Benedikt Hohaus, Dr. Barbara Koch-Schulte (beide zur beabsichtigten Managementbeteiligung)

Berater Axel Springer
Milbank Tweed Hadley & McCloy (München): Dr. Norbert Rieger, Dr. Martin Erhardt (beide M&A/Gesellschaftsrecht), Dr. Thomas Ingenhoven (Finanzierung; Frankfurt), Dr. Rolf Füger (Steuern); Associates: Dr. Sebastian Heim, Dr. Dominic Köstner (beide M&A/Gesellschaftsrecht) – aus dem Markt bekannt

Berater Apax
Skadden Arps Slate Meagher & Flom (Frankfurt): Dr. Matthias Jaletzke, Dr. Holger Hofmeister (beide M&A/Gesellschaftsrecht), Dr. Ulrich Ziegler (Arbeitsrecht) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Willkie war hier erstmals für Scout24 tätig. Latham stand hier zwar das erste Mal offiziell an der Seite von Hellman & Friedman. Ein Team um den Frankfurter Latham-Partner Lütt beriet den Investor allerdings schon früher einmal in einem Bieterverfahren.

Hengeler und Freshfields waren schon 2004 mit von der Partie, als die damalige Telekom-Tochter T-Online für gerade mal 180 Millionen Euro Otto Beisheim die Scout24-Gruppe abkaufte. T-Online vertraute damals Hengeler, Metro-Gründer Beisheim griff auf Freshfields zurück (mehr…).

Nun kam Freshfields bemerkenswerterweise für gleich zwei Bieter zum Zuge. Dabei ist EQT im Gegensatz zu Silver Lake regelmäßig in Verbindung mit Freshfields zu sehen (mehr…). Attila Oldag war zwar hier noch Teil des Beraterteams von Hengeler, der Counsel ist allerdings schon im August als Partner zur Münchner Boutique Gütt Olk Feldhaus gewechselt (mehr…).

Milbank ist regelmäßige Beraterin von Axel Springer. So beriet die Kanzlei den Medienkonzern 2012, als er mit dem US-Investor General Atlantic die Gesellschaft Axel Springer Digital Classifieds gründete. Darin bündelte Springer sein Online-Rubrikengeschäft (mehr…). Presseberichten zufolge hatte sich das Unternehmen mit General Atlantic zusammengeschlossen, um für Scout24 zu bieten. (Parissa Kerkhoff)

  • Teilen