Artikel drucken
25.11.2013

Traditionsunternehmen: Manager übernehmen Gardeur mithilfe von Baker Tilly Roelfs

Der Hamburger Private-Equity-Investor Capcellence trennt sich von der Gardeur-Gruppe. Die NRW.Bank und drei Gardeur-Manager übernehmen den Hosenhersteller aus Mönchengladbach.

Bernhard Rehbein

Bernhard Rehbein

Ein Beteiligungsfonds der NRW.Bank wird 49 Prozent der Anteile an Gardeur halten. Die Anteilsmehrheit geht auf die Kränzle Beteiligungsgesellschaft über, hinter der der Gardeur-Konzernchef Gerhard Kränzle steht. Zudem erhalten zwei Mitgeschäftsführer von Gardeur, Frank Schulte-Kellinghaus und Marcus Kraft, jeweils sieben Prozent der Anteile an Kränzles Beteiligungsgesellschaft. Die Kartellfreigabe steht noch aus.

Gardeur besteht seit fast 100 Jahren und stellt hochwertige Damen- und Herrenhosen her. Das Unternehmen hat rund 2.000 Mitarbeiter und beliefert ungefähr 3.000 Kunden in 50 Ländern. Der Umsatz lag 2011/12 einem Medienbericht zufolge bei 87,2 Millionen Euro, was einem Rückgang von 3,1 Prozent entspräche. Gardeur erhält eine Finanzspritze in Höhe von acht Millionen Euro, welche die neuen Eigner zusätzlich zum Kaufpreis einbringen werden.

Berater Kränzle Beteiligung
Baker Tilly Roelfs (Düsseldorf): Bernhard Rehbein (Federführung; Corporate/M&A/Finanzierung), Alexandra Sausmekat (Steuern; Dortmund), Dr. Alexander Lorenz (Arbeitsrecht; Frankfurt); Associates: Andreas Metzner, Alexander Eger (beide Corporate/M&A), Marco Stahn (Arbeitsrecht; Frankfurt)

Berater NRW.Bank
Simmons & Simmons (Düsseldorf): Helmut Kempf; Associates: Matthias von Holten, Dr. Martin Gramsch – aus dem Markt bekannt

Ahmad Khonsari

Ahmad Khonsari

Berater Capcellence
Watson Farley & Williams: Dr. Ahmad Khonsari (Federführung; Corporate; München), Dr. Stefan Kilgus (Projekt-/Strukturierte Finanzierung; Hamburg), Verena Scheibe, Lothar Wegener (beide Steuern; alle Hamburg); Associates: Marcel Nurk (Corporate; München), Dr. Wichard von Hoff (Projekt-/Strukturierte Finanzierung; Hamburg)

Hintergrund: Watson Farley betreut Capcellence seit Jahren bei Transaktionen und war dabei, als der Investor unter dem Namen HSH Private Equity 2008 Gardeur übernahm. Khonsari war damals als Associate in Hamburg Teil des Beraterteams (mehr…). Mittlerweile ist er nach München gewechselt und zum Mai Partner geworden. Bei dem Deal leitete er nun ein Team von Anwälten aus München und Hamburg.

Die Gardeur-Gruppe vertraut seit Längerem in Finanzierungsfragen dem Wirtschaftsprüfer Klaus Bönning von Baker Tilly Roelfs. Er war bei diesem Deal federführend involviert, für Rechtsfragen kamen die hausinternen Experten hinzu. Rölfs RP tritt seit Ende September unter dem Namen Baker Tilly Roelfs auf, um die bereits langjährige Zugehörigkeit zum Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsnetzwerk Baker Tilly International deutlicher zu machen. (Parissa Kerkhoff)

  • Teilen