Artikel drucken
03.01.2014

Bankendeal: Aareal übernimmt Corealcredit mit Hengeler

Die börsennotierte Aareal Bank hat die Corealcredit Bank übernommen. Der Kaufpreis beträgt 342 Millionen Euro. Der US-Finanzinvestor Lone Star beendet durch den Verkauf sein Engagement bei der Corealcredit. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt behördlicher Genehmigungen.

Johannes Adolff

Johannes Adolff

Lone Star hatte die damals noch unter Allgemeine Hypothekenbank Rheinboden (AHBR) firmierende Bank 2005 erworben, rekapitalisiert und neu aufgestellt. Die Bank ist inzwischen auf gewerbliche Immobilienfinanzierungen in Deutschland spezialisiert. Ihre Bilanzsumme lag zuletzt bei 8,2 Milliarden Euro – 2005 waren es noch 67 Milliarden Euro. Im ersten Halbjahr 2013 erwirtschaftete Corealcredit einen Überschuss von rund 2,5 Millionen Euro.

Aareal ist mit einer Bilanzsumme von 43 Milliarden Euro wesentlich größer als Corealcredit. Das Betriebsergebnis vor Steuern soll 2013 mit rund 185 Millionen Euro in etwa die Größenordnung des Rekordjahres 2011 erreichen. Aareal war als eines der wenigen Immobilienfinanzierungsinstitute relativ gut durch die Finanzkrise gekommen, aber zur Sicherheit unter den Rettungsschirm des staatlichen Bankenrettungsfonds SoFFin geschlüpft (mehr…).

Berater Aareal Bank
Hengeler Mueller (Frankfurt): Dr. Johannes Adolff, Dr. Klaus-Dieter Stephan (beide Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Alf-Henrik Bischke (Kartellrecht; Düsseldorf), Dr. Thomas Paul (Bank-/Kapitalmarktrecht); Associates: Dr. Thomas Paul, Dr. Johannes Baumann, Dr. Thomas Lang, Dr. Stephan Hennrich, Vicki Treibmann (Düsseldorf)
Inhouse Recht (Wiesbaden): Dr. Kirsten Appel (Direktorin Legal Tax Compliance)
Inhouse Steuern (Wiesbaden): Dirk Pasewald (Leiter Konzernsteuern)

Berater Lone Star
Weil Gotshal & Manges (Frankfurt): Dr. Uwe Hartmann (Gesellschaftsrecht/M&A), Jürgen Börst (Steuerrecht), Britta Grauke (Prozessführung); Associates: Dr. Jan Harmjanz, Christian Grahlmann, Dr. Christopher Peinemann (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Ludger Kempf, Dr. Annette Urbach (beide Steuerrecht)

Hintergrund: Weil Gotshal hat eine langjährige Beziehung zum Investor Lone Star, der seit Beginn seines Engagements bei Corealcredit auf die Kanzlei vertraut (mehr…). Zudem beriet ein Team um Corporate-Partner Dr. Uwe Hartmann 2010 Lone Star beim Erwerb der Düsseldorfer Hyp (mehr…).

Die Aareal Bank setzte in rechtlicher Hinsicht auf ein Hengeler-Team um die beiden Corporate-Partner Adolff und Stephan. Hengeler beriet Aareal bereits beim Verkauf des Retail-Portfolios an die deutsche Postbank vor einigen Jahren.

Die steuerliche Seite deckte KPMG für Aareal ab, zuständig war Dr. Marcus Helios aus dem Düsseldorfer Büro. KPMG war zunächst über die steuerliche Due Diligence ins Mandat gekommen, beriet dann aber auch hinsichtlich vertraglicher Aspekte. Die Zusammenarbeit mit Hengeler ist erprobt. So hat KPMG bei der Umstrukturierung der WestLB die steuerliche und Hengeler die rechtliche Seite abgedeckt. (Volker Votsmeier)

  • Teilen