Artikel drucken
25.02.2014

Aus der Insolvenz: BK Gastronomie übernimmt Burger King-Filialen mit Brinkmann Weinkauf

Die BK Gastronomie GmbH aus Hannover hat 13 Filialen der Fastfoodkette Burger King in Berlin und Brandenburg übernommen. Die Filialen mit insgesamt etwa 300 Mitarbeitern gehörten acht Gesellschaften, die im Oktober 2012 gemeinsam Insolvenz angemeldet hatten.

Brinkmann_Andreas

Andreas Brinkmann

Die Käuferin BK Gastronomie ist eine Tochter der Unternehmensgruppe Baum, die Immobilien entwickelt und verwaltet. BK Gastronomie betrieb bereits zuvor 24 Burger King-Restaurants in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bremen – mit nun 37 Standorten gehört sie zu den größten Partnern des Franchisesystems von Burger King in Deutschland. Insgesamt gibt es hierzulande knapp 700 Filialen, die von 165 Franchisenehmern geführt werden.

Entscheidend für die Rettung der insolventen Filialen war vor allem, dass die hohen Mietkosten gesenkt werden konnten. Insolvenzverwalter Dr. Torsten Martini gelang es, während des Insolvenzverfahrens im Einvernehmen mit den Vermietern die Mieten zu reduzieren oder an den Umsatz zu koppeln. 

BK Gastronomie verpflichtete sich mit der Übernahme der insolventen Filialen gegenüber Burger King, in den kommenden Jahren mehrere Millionen Euro in den Umbau der Restaurants zu investieren sowie 30 weitere Filialen zu eröffnen.

Berater BK Gastronomie/Baum-Gruppe
Brinkmann Weinkauf (Hannover): Andreas Brinkmann (Franchise-/Insolvenzrecht)

Berater Burger King Deutschland
Inhouse Recht (München): Frank Doll

Insolvenzverwaltung Burger King-Restaurants
Leonhardt Rattunde (Berlin): Dr. Torsten Martini

Hintergrund: Brinkmann Weinkauf ist spezialisiert auf sanierungsnahe M&A-Beratung. Namenspartner Brinkmann berät die Baum-Holding bereits seit 1992 laufend. Leonhardt Rattunde hat immer wieder Insolvenzen begleitet, die bundesweit Beachtung fanden. Prof. Rolf Rattunde etwa ist Insolvenz-Sachwalter bei Suhrkamp. Während die Kanzlei zum Jahreswechsel den bekannten Insolvenzexperten Christian Köhler-Ma an Olswang verlor, erweiterte sie ihren Kanzleinamen um Rattunde. (Marc Chmielewski)

  • Teilen