Artikel drucken
25.02.2014

Buchungsportal: Secret Escapes übernimmt JustBook mit Field Fisher Waterhouse

Das britische Buchungsportal Secret Escapes hat die Last-minute-Onlineplattform JustBook vollständig übernommen. JustBook wurde 2011 in Berlin als Start-up gegründet. Jetzt entschlossen sich die Gründer sowie ihre zahlreichen Eigner aus Venture-Capital-Fonds und Privatinvestoren für einen Verkauf. Neben einem Barkaufpreis erhielten die Verkäufer auch Anteile an Secret Escapes.

Sara Bandehzadeh

Sara Bandehzadeh

Beide Reiseanbieter hatten mit Index Ventures einen gemeinsamen Investor. Secret Escapes ist als Online-Discounter für Luxusreisen aktiv. Dies ist der erste Zukauf seit seiner Gründung, die ebenfalls 2011 erfolgte. JustBook zählt 25 Mitarbeiter, drei der Unternehmensgründer sind auch künftig als Geschäftsführer dabei. 

Berater Secret Escapes
Field Fisher Waterhouse: Sara Bandehzadeh (Federführung), Dr. Florian Streiber (beide Corporate), Matthias Berger (IP; alle Hamburg), Tim Bird, Mark Gearing (beide London; Corporate); Associates: Stephan Zimprich (IT/IP), Swen Schöne (Arbeitsrecht), Claudia Schnurbusch (Corporate)

Berater JustBook-Gesellschafterkreis
Orrick Herrington & Sutcliffe: Dr. Albrecht von Breitenbuch (Berlin; Corporate), Lutz Hoheisel (Frankfurt; Arbeitsrecht); Associate: Katie Cotton (London; Corporate)

Hintergrund: Venture-Capital-Spezialist von Breitenbuch ist stark in der Berliner Start-up-Szene aktiv und berät JustBook schon seit der ersten Seed-Finanzierungsrunde. Für Field Fisher Waterhouse war es die erste Transaktion für Secret Escapes, die die Kanzlei bisher nur im IP beraten hat. Das Hamburger Büro war schon vor einem Jahr für das US-amerikanische Online-Reisebüro Expedia an einer Transaktion beteiligt. Damals kaufte Expedia das Hotel-Vergleichsportal Trivago (mehr…). Corporate-Partnerin Bandehzadeh ist vor knapp zwei Jahren von MPC zu der Kanzlei gewechselt (mehr…). (Antje Neumann)

  • Teilen