Artikel drucken
25.06.2014

Softwareanbieter: Freshfields berät Permira beim Erwerb von TeamViewer

Das europäische Private-Equity-Haus Permira hat den Softwareanbieter TeamViewer erworben. Verkäufer war GFI Software, das TeamViewer 2009 übernommen hatte. GFI ist selbst ein Portfolio-Unternehmen des großen US-amerikanischen Venture-Capital-Investors Insight Ventures, der vor allem für das erfolgreiche Investment beim Kurznachrichtendienst Twitter bekannt ist.

Stefan Jörgens

Stefan Jörgens

TeamViewer bietet Software für Remote-Desktop-Applikationen sowie Online-Meetings an und hat rund 130 Millionen aktive Nutzer. Permira soll nun die weitere Expansion in Südamerika sowie Asien unterstützen. Der Deal muss noch kartellrechtlich freigegeben werden. Über den Kaufpreis ist nichts offizielles bekannt, doch die Transaktion soll laut Medienberichten eines der größten Private-Equity-Investments in diesem Jahr in Deutschland sein. Finanzierende Banken waren Bank of America, Credit Suisse und Deutsche Bank.

Berater Permira
Fried Frank Harris Shriver & Jacobson (New York): Robert Schwenkel, Brian Mangino (beide Corporate), Christian Nahr (Finanzierung), Henry Lebowitz (IP), Alan Kaden (Steuer), Jürgen van Kann (Corporate; Frankfurt)
Freshfields Bruckhaus Deringer (Frankfurt): Dr. Markus Paul, Dr. Andreas von Werder, Dr. Thomas Wessely (Kartellrecht; Brüssel), Dr. Timon Grau (Arbeitsrecht), Danielle Herrmann; Associates: Dr. Ulrich Korth, Börge Seeger, Olga Gurman, Alexey Titkov (alle Corporate), Dr. Carsten Lindner (Corporate; Hamburg), Maren Frosch (Arbeitsrecht)

Berater Insight/GFI
Willkie Farr & Gallagher (New York): Gordon Caplan, Morgan Elwyn, William Dye (alle Corporate), Dr. Stefan Jörgens (Corporate), Dr. Patrick Meiisel (Steuer), Jan Wilms (Finanzierung), Dr. Christian Rolf (Arbeitsrecht), Rolf Hünermann (Kartellrecht; alle Frankfurt), David Tayar (Litigation, Paris); Associates: Dr. Axel Wahl, Johannes Eckhardt, Dr. Jan Claudio Muñoz (alle Corporate), Tobias Daubert (Finanzierung; alle Frankfurt).

Berater Banken
Cahill Gordon & Reindel (New York, US-Recht): Keine Nennungen
White & Case (Frankfurt): Leila Röder, Veit Sahlfeld (beide Finanzierung), Markus Althoff (Corporate), Dr. Bodo Bender (Steuern), Dr. Beate Treibmann (Finanzierung)

Hintergrund: Auf beiden Seiten gab es wenig Überraschungen bezüglich der Mandatierung. Sowohl Freshfields in Europa als auch Fried Frank in den USA sind seit Jahren Stammberaterinnen von Permira. Fried Frank hat über die Jahre die Beziehung zu Permira aus der Fondsstrukturierung heraus erweitert und ist jetzt regelmäßig bei Transaktionen in USA zu sehen. Freshfields hat kürzlich den Investor bei der Platzierung der ProSiebenSat.1-Aktien an institutionellen Investoren beraten. Willkie-Partner Jörgens hat schon bei dem Erwerb von TeamViewer GFI beziehungsweise Insight beraten. Die US-Kanzlei ist eine der Stammberaterinnen von Insight und hat dieses Jahr beim Investment in Berliner Start-up Delivery Hero beraten. (Aled Griffiths)

  • Teilen