Artikel drucken
19.08.2014

Lieferdienste: Delivery Hero verleibt sich Pizza.de mit GLNS ein

Delivery Hero, die Muttergesellschaft der deutschen Online-Bestellplattform Lieferheld, hat den Wettbewerber Pizza.de mit Sitz in Braunschweig übernommen. Verkäufer war der Pizza.de-Gründer Jochen Grote.

Daniel Gubitz

Daniel Gubitz

Soweit bekannt, bringt Delivery Hero den Kaufpreis zum Teil aus eigenen Mitteln auf. Die Investoren Luxor und Insight Venture, die erst 2014 bei dem Lieferdienst eingestiegen waren, stellen die restliche Finanzierung. Mit dem Zusammenschluss von Lieferheld und Pizza.de entsteht der mit Abstand größte Akteur im deutschen Markt für Online-Bestelldienste. Wichtigste Konkurrenten sind die deutschen Töchter des niederländischen Wettbewerbers Takeaway.com, Lieferando und Lieferservice.de. Lieferando war erst im April für rund 70 Millionen Euro von den Niederländern übernommen worden.

Berater Delivery Hero
Inhouse Recht (Berlin): Dr. Oliver Hüfner (General Counsel)
GLNS
(München): Dr. Daniel Gubitz, Dr. Tobias Nikoleyczik (beide M&A), Dr. Matthias Mittermeier, Dr. Ludger Schult (beide Eigenkapitalfinanzierung), Andreas Scheidle (Steuerrecht)
Wegner Ullrich Müller-Helle (Berlin): Dr. Timm Theilmann; Associate: Kristian Lutz (beide Fremdkapitalfinanzierung)
Field Fisher Waterhouse (Düsseldorf): Dr. Sascha Dethof (Kartellrecht)
Seitz (Köln): Dr. Ulf Goeke (Arbeitsrecht)
Ampersand (München): Alexandra Heyn (IP)

Frank Thiäner

Frank Thiäner

Berater Pizza.de
P+P Pöllath + Partners (München): Dr. Frank Thiäner (M&A), Alexander Pupeter (M&A/Steuern); Associates: Tobias Jäger, Dr. Christoph Thiermann (beide M&A)

Berater Luxor Capital
Latham & Watkins (Frankfurt): Gregor Klenk (Eigenkapitalmarktrecht), Rudolf Haas (Fremdkapitalmarktrecht), William Schwab (Boston; M&A), Daniel Ehret; Associates: Dr. Stefan Wirsch, Dr. Jan Schubert (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Caroline Böger-Diestel (Hamburg; Bank-/Finanzrecht)

Berater Insight Venture
Willkie Farr & Gallagher (Frankfurt): Dr. Stefan Jörgens, Associates: Dr. Axel Wahl, Dr. Jan Muñoz (alle Gesellschaftsrecht/M&A)

Hintergrund: Delivery Hero ließ sich in den vergangenen Jahren regelmäßig von dem Münchner Gesellschaftsrechtler Mittermeier beraten, der erst zum Jahreswechsel von Noerr zu GLNS kam. Erst vor Kurzem betreute GLNS die Expansion in Lateinamerika, wo Delivery Hero die Mehrheit an den Online-Bestelldiensten PedidosYa und ClickDelivery übernahm. Die Federführung beim aktuellen Pizza.de-Deal hatte die junge Münchner Kanzlei gemeinsam mit dem Leiter der Delivery Hero-Rechtsabteilung inne.

Pizza.de-Gründer Grote wird dem Vernehmen nach regelmäßig von einer lokalen Braunschweiger Kanzlei beraten, P+P kam speziell für den Unternehmensverkauf ins Mandat. Willkie-Partner Jörgens begleitete Insight Venture bereits bei deren Beteiligung an Delivery Hero Anfang des Jahres. Der Finanzinvestor gehört in den USA zu Willkies Stammmandanten. (Norbert Parzinger)

  • Teilen