Artikel drucken
25.01.2015

Maschinenbauer: Shearman & Sterling berät DBAG bei Pfaudler-Kauf

Das Private-Equity-Haus Deutsche Beteiligungs AG hat die Pfaudler Process Solutions Group erworben. Pfaudler war bislang Teil des US-börsennotierten Unternehmens National Oilwell Varco und stellt emaillierte Komponenten für die chemische und pharmazeutische Industrie her.

Thomas König

Thomas König

Mit 1.450 Mitarbeitern weltweit erwirtschaftet Pfaudler rund 200 Millionen US-Dollar Jahresumsatz. Hauptsitz ist das baden-württembergische Schwetzingen. Das Kartellamt muss den Deal noch freigeben, zudem ist in Indien ein öffentliches Übernahmeangebot an die Minderheitsaktionäre notwendig. Die DBAG hat erst kürzlich Huhtamaki Films erworben, das Spezialfoliengeschäft der finnischen Huhtamaki-Gruppe. 

Berater DBAG
Shearman & Sterling (Frankfurt): Dr. Thomas König (M&A), Dr. Esther Jansen (Finanzrecht; beide Federführung), Dr. Andreas Löhdefink (M&A), Dr. Mathias Stöcker (Kartellrecht/Compliance), Lee Edwards (Peking), Simon Little (beide M&A), Anthony Ward, Gabrielle Wong (beide Finanzrecht), Mehran Massih (Immobilienrecht), Sam Whitaker (Arbeitsrecht), Simon Letherman (alle London), Ethan Harris (Washington; beide Steuern), John Cannon (Arbeitsrecht), James Tallon (Litigation), Jordan Altman (IP; alle New York), Valerio Fontanesi (Finanzrecht; Mailand); Associates: Dr. Aliresa Fatemi, Carsten Bernauer, Dr. Peter Breschendorf, Annalena Farr (alle M&A), Odilo Wallner, Maria Iorno (beide Finanzrecht), Dr. Astrid Mayer (Steuern), Sophie Rees (M&A; London), Vieri Parigi (Finanzrecht; Mailand)
King & Wood Mallesons (Frankfurt): Tilman Siebert; Associate: Helge Aulmann (beide Kartellrecht)
Kaithan & Co (Kalkutta)

Berater National Oilwell
Norton Rose Fulbright (London): Raj Karia (Federführung; Corporate), Holger Scheer (Frankfurt), Bob Haken, Wang Yi (Peking), Dominic Stuttaford (Steuern), Dr. Oliver Sutter (Frankfurt), James Dunnett (beide Bank-/Finanzrecht), Mike Knapper (IP), Caroline May (Umweltrecht); Associates: Christoph Breithaupt, Julia Rosigkeit (beide Corporate; beide Frankfurt), Ronan Diot (Peking), Anna Oneto (Mailand), Ed Gardner, Georgina Short (alle Corporate), Dr. Bernhard Fiedler (Frankfurt), Ksenia Orlova (beide Bank-/Finanzrecht), Sophie Hebblethwaite-Sharpe (IP), Shane O’Reilly (Altersvorsorge), Lauren Pullen-Stanley (Arbeitsrecht)

Hintergrund: Shearman-Partner König hat schon etliche große Private-Equity-Investoren bei Transaktionen beraten. Darunter war die Beziehung zu Finanzinvestor International Chemical Investors besonders auffällig. Vor der Finanzkrise war König auch gelegentlich für CVC und Investcorp tätig. Der aktuelle Deal für die DBAG ist jedoch einer der ersten Mid-Cap-Deals, die Shearman betreut hat. Ein Frankfurter Team um Dr. Matthias Hogh, Frank Wallbott und Franz Günther von KPMG übernahm für die DBAG die Steuerfragen.

Beim Kauf von Huhtamaki Films vertraute die DBAG zudem erstmals auf Jones Day, zuständig war ein Team um Christian Krebs aus Frankfurt.

Die Beziehung zwischen Norton Rose und National Oilwell kam über das Büro in Houston zustande, das dem ursprünglichen Fulbright-Teil der Kanzlei angehört. Die Transaktion wurde aus London heraus gesteuert, das Frankfurter Team um Partner Scheer übernahm die deutschen Aspekte. (Aled Griffiths)

  • Teilen