Artikel drucken
10.07.2015

Einzelhandelsportfolio: Deka investiert mit Görg 700 Millionen Euro

Deka Immobilien hat ein großes Einzelhandelsportfolio mit 51 Objekten in 37 deutschen Städten gekauft. Verkäuferin ist eine niederländische Investorenfamilie, welche von D&R Investment vertreten wird. Das Transaktionsvolumen liegt bei rund 700 Millionen Euro.

Jan Lindner-Figura

Jan Lindner-Figura

Die innerstädtischen Einzelhandelsobjekte sind in ganz Deutschland verteilt und liegen unter anderem in Köln, Hannover, Regensburg, Kiel und Lüneburg. Die Gebäude befinden sich zum Großteil innerhalb von Fußgängerzonen, sind nahezu voll vermietet und haben eine Gesamtmietfläche von rund 137.000 Quadratmetern. Hauptmieter sind Modeketten wie H&M oder Zara. Das Portfolio wurde bisher von der D&R Invest-Gruppe, einem niederländischen, privat geführten Immobilienunternehmen, verwaltet.

Deka will den Zukauf nutzen, um ihr institutionelles Geschäft weiter auszubauen. 44 Objekte mit einem Gesamtvolumen von rund 480 Millionen Euro sollen laut Deka in das Liegenschaftsvermögen des geplanten Immobilien-Spezialfonds ‚Domus-Einzelhandel-Deutschland‘ übergehen. Der Fonds soll die Gebäude als Startportfolio nutzen und hat deutsche Einzelhandelsimmobilien als Investitionsschwerpunkt.

Berater Deka Immobilien
Görg (Berlin): Dr. Jan Linder-Figura (Immobilienrecht; Federführung), Dr. Sergio Binkowski (Hamburg), Dr. Ulrich Jacob (Frankfurt), Silvio Sittner, Michael Gierth (München), Isabelle Menn (Essen), Dr. Christoph Mönig (Hamburg; alle Immobilienrecht), Dr. Karla Gubalke, Dr. Martin Nentwig (beide Gesellschaftsrecht), Dr. Julian Nebel, Dr. Martin Spieler (München; beide Öffentliches Recht); Associates: Anna-Maria Gatti (München), Dr. Christoph Otto, Franziska Kastner, Thomas Nicht, Dr. Rebekka Rakowsky, Dr. Ulla Reuter, Tobias Schnieders (alle Immobilienrecht)
Inhouse Recht (Deka; Frankfurt): Dr. Alexander Ruhl, Andreas Artelt

Berater D&R Investments
Bethge (Hannover): Uwe Bethge, Frank Schuster, Bettina Baumgarten, André Bethge, Sergia Antipa, Sebastian Ziegler, Simone Engel, Dominique Reichelt, Iris Knackstedt (alle Immobilienrecht)

Hintergrund: Deka setzt bei Transaktionen regelmäßig auf die Kompetenz von Görg-Partner Lindner-Figura, zum Beispiel beim Kauf der Neumarkt Galerie in Köln Anfang 2014. Aber auch andere Kanzleien kommen zum Zug. Zuletzt kaufte Deka das Marriott Hotel East Side in New York City und vertraute dabei einem Team von King & Spalding um den Frankfurter Partner Mario Leißner.

Auch die Verkäufer traten mit bekannten Beratern an. Bethge aus Hannover berät D&R Investment bereits seit 2005 in allen rechtlichen Fragen, die das Einzelhandelsportfolio betreffen, so etwa bei Zukäufen im Jahr 2012 und beim Verkauf einer Woolworth-Immobilie in Frankfurt im Frühjahr. Um die steuerlichen Aspekte des jüngsten Verkaufs kümmerte sich ein Team von KPMG aus Düsseldorf. Die Transaktion wurde von Roland Gerns von Gerns & Partner in Frankfurt beurkundet. (Laura Bartels)

  • Teilen