Artikel drucken
17.12.2015

Geliefert: Domino’s verleibt sich mit DLA und Norton Rose Joey’s Pizza ein

Das Hamburger Franchiseunternehmen Joey’s Pizza ist künftig Teil der internationalen Wettbewerberin Domino’s Pizza. Als Erwerberin von Joey’s trat eine Joint-Venture-Gesellschaft auf, an der die australische börsennotierte Domino’s Pizza Enterprises zwei Drittel hält, ein Drittel die in England börsennotierte Domino’s Pizza Group. Der Kaufpreis lag bei 79 Millionen Euro.

Benjamin Parameswaran

Benjamin Parameswaran

Joey’s Pizza betreibt mit über 130 Franchise-Partnern rund 200 Filialen in Deutschland und liefert jährlich über zehn Millionen Pizzen an Verbraucher. Domino’s erwarb zudem für 25 Millionen Euro die bislang von der britischen Gesellschaft betriebenen deutschen Domino’s Pizza-Filialen. Die Transaktion muss noch kartellrechtlich genehmigt werden und soll im ersten Quartal 2016 abgeschlossen werden.

Die Marke Domino’s gehört dem börsennotierten US-Unternehmen Domino’s Pizza, ihr größter Franchisenehmer ist die australische Dominos Pizza Enterprises. Sie betreibt bereits mit rund 30.000 Beschäftigten in Australien, Neuseeland, Frankreich, Belgien, Japan und den Niederlanden über 1.500 Filialen.

Die britische Domino’s Pizza Group kommt dagegen nur auf 870 Domino’s-Filialen in Großbritannien, Irland, Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg.

Berater Domino’s Pizza Enterprises
DLA Piper (Hamburg): Dr. Benjamin Parameswaran (Federführung; Corporate), Dr. Jan Dreyer (Kartellrecht; Köln), Dr. Konrad Rohde (Steuerrecht; Frankfurt), Dr. Kai Bodenstedt, Dr. Marco Arteaga (Frankfurt; beide Arbeitsrecht), Dr. Thilo von Bodungen (Commercial; München), Cristina Villafrade (Corporate), Dr. Raimund Behnes (Steuerrecht; Frankfurt), Dr. Isaschar Nicolaysen (Corporate), Verena Grentzenberg (Datenschutz); Associates: Sebastian Decker (Corporate), Dr. Gregor Schroll (Kartellrecht; Köln), Katharina Minski (Corporate), Dr. Henriette Norda (Arbeitsrecht), Dr. Bahne Sievers, Olga Blaszczyk (München; beide Commercial)
Inhouse Recht (Brisbane): Craig Ryan (General Counsel) – aus dem Markt bekannt

Berater Aufsichtsrat Domino’s Pizza Enterprises
Thomson Geer (Brisbane): Eugene Fung – aus dem Markt bekannt

Berater Domino’s Pizza Group
Norton Rose Fulbright (London): Ian Lopez (Federführung), Dr. Andreas Börner (München; beide Corporate), Catrina Smith, Katrin Scheicht (München; beide Arbeitsrecht), Dr. Maren Stölting (Immobilienrecht; München), Dr. Uwe Eppler (Steuerrecht), Dr. Heiko Bertelmann (Corporate; beide Hamburg), Dr. Anja Lingscheid (Arbeitsrecht; Frankfurt), Julie Keefe (Corporate); Associates: James Baillieu, Alexander Green (beide Corporate), Stefanie Mösges (Immobilienrecht), Dr. Nikolas Smirra (IP/Litigation; beide München), Andrew Roycroft, Alexander von Reuss (Hamburg; beide Steuerrecht)

Berater Domino’s bei Due Diligence
EY Law (Eschborn): Matthias Winter (Federführung), Dr. Felix von Bredow, Tim Hackemann (alle Corporate/Commercial), Bärbel Kuhlmann (Arbeitsrecht), Frank Schäfer (Franchise; Hannover); Associates: Claudia Grannum (alle Corporate/Commercial), Dr. Nikolaus Kirchgäßner (Immobilienrecht), Arne Dannemann (Arbeitsrecht), Roman Zurlutter (Franchise; Hannover), Marcus Mayer (Kartellrecht; Stuttgart), Dr. Sebastian Eckhardt (IP/IT; Stuttgart)

Berater Joey’s Pizza
Roever Broenner Susat Mazars (Hamburg): Dr. Wolfgang Wawrzinek (Federführung), Tobias Zickmann (Due Diligence); Associates: Frauke Detlefs (Steuerrecht), Peter Felst, Ann-Sophie Stöffler

Hintergrund: DLA Piper war über ihre australischen Büros in der Vergangenheit bereits für Domino’s Pizza Enterprises tätig, in Deutschland wurde sie erstmals für das Unternehmen tätig. Soweit bekannt, kam der Kontakt zum General Counsel des Unternehmens über eine Empfehlung zustande.

EY Law übernahm nicht nur die rechtliche Due Diligence auf Käuferseite, sondern auch die steuerliche und finanzielle Prüfung des Kaufziels.

Joey’s Pizza gehört zu den langjährigen Mandanten von Roever Broenner Susat in der Hansestadt. Der Rechtsanwalt, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Wawrzinek ist seit vielen Jahren Abschlussprüfer des Unternehmens. (Christine Albert)

  • Teilen