Artikel drucken
12.01.2016

Doppelpass: Patrizia setzt bei Portfoliozukauf erneut auf White & Case

Das Victoria-Portfolio hat den Eigentümer gewechselt: Patrizia Immobilien hat 21 Fachmarktzentren, Super- und Baumärkte von LaSalle Investment gekauft. Der Kaufpreis liegt bei 250 Millionen Euro. Für das Augsburger Unternehmen ist es bereits der zweite Großdeal innerhalb weniger Wochen.

Holger Wolf

Holger Wolf

Erst Mitte Dezember hatte Patrizia das Jasmine-Portfolio, zu dem 18 Fachmarktzentren, Super- und Baumärkte gehören, für 200 Millionen Euro gekauft. Die zuletzt hinzugekauften 21 Märkte haben eine vermietbare Einzelhandelsfläche von 180.000 Quadratmetern. Die Gebäude sind unter anderem an Rewe, Edeka, Kaufland und Bauhaus vermietet. Der Großteil befindet sich in Bayern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Beide Immobilienpakete bündelt Patrizia in einem Spezialfonds namens ,Patrizia Handelsinvest Deutschland 2′. Der Fonds mit seinen 39 Objekten hat einen Gesamtwert von rund 500 Millionen Euro und besteht ausschließlich aus Einzelhandelsimmobilien. Investoren sind kleinere Sparkassen, Versorgungswerke und Pensionskassen. Insgesamt verwaltet Patrizia Handelsimmobilien im Wert von 2,6 Milliarden Euro.

Berater Patrizia
White & Case (Frankfurt): Dr. Holger Wolf (Immobilienrecht; Federführung), Dr. Andreas Knebel (Steuerrecht), Dr. Thomas Flatten (Bank- und Finanzrecht), Dr. Börries Ahrens, Dr. Justus Herrlinger (beide Kartellrecht; beide Hamburg), Alexander Born (Steuerrecht), Dr. Hendrik Röhricht (M&A), Dr. Benjamin Schirmer (Öffentliches Recht; Berlin); Associates: Friederike Göring, Claudia Wolf (beide Immobilienrecht; Hamburg), Dr. Jan Eichstädt, Lukas Lundbeck (beide M&A; München), Christine Schneemann (Corporate), Dr. Tobias Block (Litigation; Hamburg), Kathrin Ahting (Öffentliches Recht; Berlin)

Berater LaSalle
Beiten Burkhardt (München): Frank Oprée (Immobilienrecht), Insa Müller (M&A; beide Federführung), Florian Baumann (Immobilienrecht), Hans Neumeier (Öffentliches Recht); Associates: Dr. Markus Ley (M&A), Franziska Schuierer (Öffentliches Recht)

Hintergrund: White & Case-Partner Wolf begleitete Patrizia bereits beim Kauf des Jasmine-Portfolios Ende vergangenen Jahres. Es war die erste Portfoliotransaktion für das Augsburger Wohnungsunternehmen. In einem Pitch hatte sich White & Case durchsetzen und beide Mandate gewinnen können. In der Vergangenheit waren vor allem Allen & Overy und Clifford Chance regelmäßig für Patrizia tätig.

Auch Beiten hatte bereits Kontakte zur Mandantin LaSalle. Der Münchner Partner Baumann berät sie seit mehreren Jahren zum Management diverser Immobilienportfolien. Der Verkauf des Victoria-Portfolios war das erste Transaktionsmandat für das Immobilienteam unter der Führung von Oprée und Müller.

Wie schon beim Jasmine-Portfolio beurkundete Allen & Overy -Partner Dr. Jochen Scheel aus Frankfurt auch diesen Kauf. (Laura Bartels)

 

 

  • Teilen