Artikel drucken
04.01.2016

Milliardenschwer: Die größten Transaktionen des Jahres 2015

Das Jahr 2015 war meist ein erfreuliches Jahr für die Corporate- und M&A-Praxen: Dafür sorgten etwa umfangreiche Abspaltungen wie bei den Dax-Konzernen E.on und Bayer sowie Dual-Track-Verfahren bei Douglas, Armacell, Senvion oder der HRE-Tochter pbb. Geschäftig ging es insbesondere im Immobiliensektor zu.

Beachtlich waren einige Großmandate von US-Konzernen, wie die gesellschaftsrechtliche Aufspaltung von Hewlett Packard sowie die Vereinigung der europäischen Coca-Cola-Abfüller. Daneben mischten auch kanadische Großmandanten den Markt auf wie Hudson’s Bay, die nach einem Bieterkampf Galeria Kaufhof erwarb, und der Autozulieferer-Riese Magna, der den schwäbischen Maschinenbauer Getrag übernahm. Zudem tummeln sich weiterhin akquisitionsfreudige Mischkonzerne aus dem asiatischen Raum und angelsächsische Private-Equity-Investoren im hiesigen Markt, zunehmend auch im deutschen Mittelstand.

Das Immobiliengeschäft bleibt sexy

Auffällig waren insbesondere die vielen Deals im Immobiliensektor. Zum einen wechselten markante Gebäude den Besitzer, wie das Hochhausensemble ‚Potsdamer Platz‘, das sich der kanadische Immobilieninvestor Brookfield Property sicherte, oder der Frankfurter ‚Silberturm‘ , den Samsung erwarb. Auch umfangreiche Immobilienportfolios beschäftigten viele Bieter und ihre Berater, beispielsweise als der Industriegigant General Electric seinen Bestand losschlug, oder das paneuropäische Acqua-Portfolio, das sich schließlich der französische Asset-Manager Armundi zu eigen machte.

Ein aber wohl noch wichtigerer Trend war die zunehmende Konzentration im hiesigen Immobilienmarkt. So weckten erneut große Wohnungsgesellschaften Kaufgelüste bei Konkurrenten, wobei mit immer härteren Bandagen gekämpft wird: Zunächst erwarb der größte Konzern hierzulande, die Deutsche Annington per freundlicher Übernahme die Süddeutsche Wohnen (Südewo). Später folgte ihre Offerte für den zweitgrößten Anbieter Deutsche Wohnen, die dort auf deutliche Ablehnung stößt. In der Zwischenzeit war die Deutsche Annington als erster Wohnungskonzern in den Dax aufgestiegen und hatte sich im Zuge dessen nach dem Zusammenschluss mit der Mitbewerberin Gagfah zu Vonovia umbenannt. Mancher Konzern musste in den vergangenen Monaten bereits von einer beabsichtigten Übernahme Abstand nehmen, so die Deutsche Wohnen, die gern die Wettbewerberin LEG gekauft hätte. Ähnlich erging es außerhalb des Immobiliensektors dem kanadischen Rohstoffkonzern Potash, der den deutschen Düngemittelproduzenten K+S ins Visier genommen hatte.

Kreativität ist gefragt

Geglückt sind dagegen andere große Vorhaben. Dabei zogen einige deutsche Firmen vor den Traualtar: So geht der Kassensystemhersteller Wincor Nixdorf mit dem US-Konkurrenten Diebold zusammen, im Rüstungssektor kamen Krauss-Maffei Wegmann und die französische Nexter Systems unter ein Dach und die beiden größten Genossenschaftsbanken, die DZ Bank und die WGZ, wollen nun doch eine gemeinsame Zukunft gestalten. Neben diesen meist eher klassischen Deals gab es 2015 auch ein paar ungewöhnliche Deal-Konstruktionen: Der baden-württembergische Energieversorger EnBW tauschte – vereinfacht gesagt – EWE gegen VNG und legte durch den Asset-Tausch auch einen jahrelangen Rechtsstreit bei. Boehringer und Sanofi erklärten ihre Absicht, Sanofis Tiermedizingeschäft gegen rezeptfreie Mittel von Boehringer anzurechnen.

Einen Kraftakt vollzogen die deutschen Autobauer Audi, BMW und Daimler, als sie sich zusammentaten, um zu gleichen Teilen den Nokia-Kartendienst Here zu übernehmen. Ein noch breiter gefächertes Industriekonsortium hingegen baut nach JUVE-Informationen ein flächendeckendes Wasserstoff-Tankstellennetz unter dem Label H2 Mobility auf. (Sonja Behrens)

Die Top-Deals 2015 *

1 Immobilien: Vonovia plant mit Freshfields und Herbert Smith Deutsche Wohnen-Übernahme
2 Spartentausch: Boehringer und Sanofi vereinbaren mit Freshfields und Weil Milliarden-Deal
3 Coca-Cola: Neuer Abfüllriese entsteht mit Allen & Overy, Hengeler und Clifford
4 Riesenzukauf: Gleiss begleitet Milliarden-Deal von Dialog Semiconductor
 5 Milliarden-Deal: Honeywell übernimmt Elster mit Freshfields und O’Melveny & Myers
6 Zementbranche: HeidelbergCement nimmt mit Gleiss Italcementi ins Visier
7 Tank & Rast: Allianz-Konsortium setzt sich mit White & Case durch
8 Kaufhof wird kanadisch: Willkie und Pöllath beraten Hudson’s Bay bei Übernahme
9 Börsengang abgeblasen: CVC übernimmt Douglas mit Freshfields
10 Auto der Zukunft: BMW, Audi und Daimler kaufen mit Clifford Nokia-Kartendienst
   

* Auswahl der Redaktion

  • Teilen