Artikel drucken
28.01.2016

Sportlich: Ironman kauft mit Orrick Ausdauersparte von Lagardère

Ironman erwirbt die Ausdauersparte Lagardère Sports Germany von der französischen Lagardère Sports and Entertainment-Gruppe. Die Sparte ergänzt das Ironman-Portfolio um weitere Ausdauersportveranstaltungen auf drei Kontinenten und in acht Ländern. Die Kartellbehörden müssen dem Verkauf noch zustimmen.

Thomas Schmid

Thomas Schmid

Mit dem Zukauf der Lagardère-Sparte wird Ironman unter anderem fünf Veranstaltungen der Internationalen Triathlon Union (ITU) übernehmen, sowie vier Marathons und sechs Radrennen, zu denen insgesamt rund 140.000 Teilnehmer erwartet werden. Neben der Ausweitung im Lauf- und Radsport wird Ironman künfitg unter anderem für die Austragung des Hamburg Marathon verantwortlich sein.

Hinter der Marke Ironman steckt der internationale Triathlon-Organisator World Triathlon Corporation (WTC), der seit letztem Sommer in den Händen der chinesischen Investorengruppe Dalian Wanda ist. Die Wanda-Gruppe sicherte sich vor einem Jahr auch die Mehrheit am Schweizer Sportrechtevermarkter Infront Sports & Media für eine gute Milliarde Euro.

Berater WTC/Ironman
Orrick Herrington & Sutcliffe (München): Thomas Schmid (Federführung; Corporate/M&A), Dr. André Zimmermann (Arbeitsrecht), Dr. Christian Schröder (IT/IP), Dr. Stefan Schultes-Schnitzlein (Steuerrecht), Till Steinvorth (Kartellrecht; alle Düsseldorf), Thomas Strassner (Corporate/M&A), Amaury de Feydeau (Banking & Finance; Paris), Giles Hawkins (Corporate/M&A; London); Associates: Ernesto Rizzuto, Dr. Nicolas Mähner (beide Corporate/M&A), Lara Finken (Corporate/M&A), Sophie Ratzke (IP/IT; beide Düsseldorf), Delphine Camboulives (Corporate/M&A; Paris), Vishal Shah (Banking & Finance; London)
Hammerskiöld & Co (Stockholm): Jakob Falkman; Associates: Evelina Olsson (beide Corporate/M&A)
Quigg Partners (Wellington): David Quigg (Corporate/M&A)
Inhouse Recht (Tampa Bay; Florida): Steve Johnston (Chefjurist)

Carsten Bartholl

Carsten Bartholl

Berater Lagardere Sports and Entertainment
Taylor Wessing (Hamburg): Carsten Bartholl (Federführung), Dr. Holger Schrewe (Gesellschaftsrecht), Dr. Oliver Kirschner (Corporate/M&A), Dr. Marco Hartmann-Rüppel (Kartellrecht), Thomas Wisniewski (Berlin; Tax), Dr. Simon Weppner (Düsseldorf; Steuern), Nicolas de Witt (M&A/Private Equity), Neal Lachmany (Corporate; beide Paris); Associates: Falko Maurer (Corporate M&A), Dr. Reza-Nima Abendinpour (Gesellschaftsrecht; München), Mathias Briatta (Corporate; Paris)
Wirstand (Stockholm): Lars Hasp, Olafur Steindorsson (Corporate/M&A)

Berater Lagardère Sports Germany
Inhouse Recht (Hamburg): Patrick Gumpert

Hintergrund: Das Hamburger Büro von Taylor Wessing berät Lagardère Sports bereits seit mehreren Jahren, wie zuletzt beim Zukauf der Sportrechteagentur UFA Sports von der RTL Group.

Thomas Schmid, der im November 2015 von Weil Gotshal & Manges zu Orrick wechselte, ist ein langjähriger Berater der WTC. Durch frühere M&A-Transaktionen und über das US-Büro von Weil Gotshal entstand der Kontakt zum General Counsel Steve Johnston.

Als die Wanda-Gruppe letztes Jahr bei Infront einstieg und auch als sie WTC erwarb, wurde sie von Reed Smith unterstützt. (Anika Verfürth)

  • Teilen