Artikel drucken
25.02.2016

Hiltl Hosenfabrik: Dittmar unterstützt Nord Holding beim Erwerb

Im Rahmen eine Nachfolgeregelung hat die Beteiligungsgesellschaft Nord Holding die Fritz Hiltl Hosenfabrik übernommen. Verkäufer war die Erbengemeinschaft der früheren Gesellschafterin Hedwig Hiltl. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt.

Raoul Dittmar

Raoul Dittmar

Die Textilmanufaktur wurde 1955 von Hedwig und Franz Hiltl gegründet und ist auf den Verkauf von hochwertigen Herrenhosen fokussiert. Damit erzielte Hiltl, die ihren Hauptsitz im bayrischen Sulzbach-Rosenberg hat, im letzten Jahr einen Umsatz von rund 25 Millionen Euro. 

Ihre neue Eignerin Nord Holding ist spezialisiert auf Eigenkapitalfinanzierungen für mittelständische Unternehmen. Im Sommer letztes Jahr gründete es eine eigene Gesellschaft für den Smallcap-Bereich, die Deutsche Mittelstandsholding (DMH). Im Herbst beteiligte sich die Nord Holding an Lenzing Plastics in Österreich, kurz danach ging sie mit Aheim Capital und dem Beteiligungsmanagement Thüringen bei der Erfurter PDV Systeme an Bord, die IT-Lösungen anbietet.

Berater Nord Holding
Dittmar (Hannover): Dr. Raoul Dittmar, Dr. Falko Dittmar (beide M&A/Corporate)
Schramm Meyer Kuhnke (Hamburg): Dr. Nils Schramm (Arbeitsrecht) – aus dem Markt bekannt
Graef (Hamburg): Dr. Christian Rauda (IP-Recht) – aus dem Markt bekannt

Berater Testamentsvollstrecker
Hartl Manger & Kollegen (München): Dr. Werner Hartl – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Die Hannoveraner Kanzlei Dittmar war erstmals für die Nord Holding tätig. Die noch junge Corporate- und Transaktionskanzlei, die sich auch in der lokalen Start-up-Szene engagiert, wurde von den Brüdern Dittmar gegründet. Während der ehemalige Hengeler Mueller-Anwalt Falko Dittmar schon drei Jahre länger in Hannover wirkt, stieß sein Bruder Raoul im letzten Jahr dazu. Nach Stationen bei Freshfields Bruckhaus Deringer und Gleiss Lutz war Raoul zuvor Namenspartner der Hamburger Kanzlei Dittmar Michelsen Mosch, die sich Ende März letzten Jahres auflöste. 

Für die Nord Holding-Transaktion holten die Brüder mit Schramm Meyer Kuhnke und Graef weitere Boutiquen hinzu, die sich in den letzten Jahren als Spin-offs von größeren Einheiten gegründet hatten. Die Financial und Tax Due Diligence übernahm Andreas Hoffmann mit einem Krefelder Team der multidisziplinären BPG Gruppe. BPG ist häufig auf Seiten der Nord Holding zu sehen.

Über die Mandatsbeziehung zwischen der Münchner Sozietät Hartl Manger und dem Herrenhosenspezialist ist nichts bekannt. Der langjähriger Finanzberater des Unternehmens, Markus Schock, war auch als Testamentsvollstrecker eingesetzt.

Als die Nord Holding PDV Systeme erwarb, wurden die bisherigen Gesellschafter von ihren langjährigen Beratern der Erfurter Sozietät Bergerhoff unterstützt. Die Federführung hatte Dr. Michael Klepsch inne. Für den Bieterprozess kamen auf Empfehlung des M&A-Beraters Blue Corporate Finance noch Dr. Jörg Lips und Dr. Jochen Lux von CMS Hasche Sigle als Transaktionsberater hinzu. Die Co-Investorin Aheim Capital vertraute auf ein Team um Dr. Gabor Mues von AFR Aigner Fischer. Beteiligungsmanagement Thüringen, eine Tochter der Thüringer Aufbaubank, setzte auf Dr. Mirko Gründel und seine Kollegen von Gruendel Partner. (Sonja Behrens)

  • Teilen