Artikel drucken
06.04.2016

Düngemittel: Triton verkauft Compo-Sparte mit Latham und Linklaters nach China

Triton hat die Konsumentensparte des Pflanzen- und Düngemittelherstellers Compo verkauft. Der Deal kam für den Investor einem Reifenwechsel bei voller Fahrt gleich: Mitten in den Verhandlungen wechselte der federführende Partner Dr. Rainer Traugott von Linklaters zu Latham & Watkins. Neuer Eigentümer von Compo Consumers ist der chinesische Düngemittelhersteller Kingenta.

Cornett_Christian

Christian Cornett

Ein Kaufpreis wurde offiziell nicht genannt, es ist aber die Rede von einem niedrigen dreistelligen Millionenbetrag. Die chinesischen Behörden müssen dem Deal noch zustimmen. Die Beteiligungsgesellschaft Triton hatte im vergangen Jahr bereits die Spezialdüngersparte von Compo an die chinesische Xio Group verkauft.

Bei Triton verblieb Compo Consumer mit rund 500 Mitarbeitern weltweit. Das Unternehmen ist in Münster sowie an drei weiteren deutschen Standorten tätig und hat kleinere Werke in Italien und Frankreich. Der Investor hatte Compo 2011 vom Rohstoffkonzern K+S übernommen. Der neue Besitzer von Compo Consumer, die bösennotierte Kingenta, ist einer der führenden Düngemittelhersteller in China.

Berater Kingenta
King & Wood Mallesons (Frankfurt): Dr. Christian Cornett, Xu Ping (Peking; beide Federführung), Sabine Schomaker (Bank- und Finanzrecht), Manuela Finger (IP/IT), Lars Reubekeul (Immobilienrecht; München), Tilman Siebert (Kartellrecht), Sandra Link (Corporate/M&A), Ulf Gosejacob (Bank- und Finanzrecht), Tillman de Vries (Dispute Resolution/Litigation); Associate: Christian Ostermöller, Marc Stock, Xin Li, David Leonte (München), Pan Zhenhua, Dai Mu (beide Peking; alle Corporate/M&A), Dr. Michael Beyer (Bank- und Finanzrecht), Dr. Miriam Siegle, Timo Conraths (beide IT/IP), Franziska Fiedler, Daniela Gudat (beide Arbeitsrecht), Lukas Weidner, Dr. Christina Konzelmann (beide Immobilienrecht), Helge Aulmann (Kartellrecht)
Dr. Enderle (Frankfurt): Dr. Bettina Enderle (Öffentliches Recht) – aus dem Markt bekannt

Traugott_Rainer

Rainer Traugott

Berater Triton
Inhouse Recht (London): Jonathan Milne (M&A), Sebastian Gocksch (Steuern)
Linklaters (München): Dr. Florian Harder (Federführung; Corporate/M&A), Dr. Daniela Seeliger (Kartellrecht; Düsseldorf), Manfred Müller (Corporate; Luxemburg), Olivier Van Ermengem (Luxemburg), Gordon Warnke (New York), Dr. Jann Jetter (München), Shane Milam (New York; alle Steuerrecht); Associates: Hanno Witt, Holger Ebersberger, Jennifer Kramar (alle München), Fabian Liepe (Frankfurt; alle Corporate/M&A), Dr. Olivier Gänswein (Kartellrecht; Düsseldorf), Christina Trebing, Dr. André Scheidtmann (alle Kartellrecht; alle Düsseldorf), Dr. Mathias Korff (Steuerrecht), Ingo Sappa (Arbeitsrecht; beide München), Joakim-Antoine Charvet (Steuerrecht; Luxemburg), Evgeniya Rakhmanina (Kartellrecht; Moskau), Juan Passas (Kartellrecht; Madrid), Géric Clomes (Arbeitsrecht; Paris), Gabriel Grossmann, Kate Long (beide Steuerrecht; beide New York)
Latham & Watkins (München): Dr. Rainer Traugott (Federführung; Corporate/M&A, Private Equity), Stefan Süß (Steuerrecht), Dr. Andreas Diem (Bank- und Finanzrecht), Dr. Markus Rieder (Litigation); Associates: Dr. Albrecht Brodhun, Dr. Philipp Giessen (beide Corporate/M&A, Private Equity), Christian Roschmann, Dr. Christine Watzinger (beide Steuerrecht), Felix Dörfelt (Litigation)

Berater Banken (Commerzbank)
Clifford Chance (Frankfurt): Dr. Bettina Steinhauer; Associate: Matthias Töke (beide Bank- und Finanzrecht)

Hintergrund: Der Deal war das erste Signing des renommierten Transaktionsexperten Rainer Traugott für seine neue Kanzlei Latham & Watkins. Sein Wechsel zum März dieses Jahres von Linklaters hatte in der Branche für Aufsehen gesorgt. Latham beriet Triton hier zum ersten Mal, nach Kanzleiangaben waren auch die Büros in Paris und Schanghai eingebunden.

Harder_Florian

Florian Harder

Die Beteiligungsgesellschaft ist angestammte – wenn auch keine exklusive – Mandantin von Linklaters, die beispielsweise bei Zu- und Verkäufen im Compo-Komplex in der Vergangenheit beraten hatte. Sowohl beim Kauf von K+S als auch beim Verkauf an die Xio Group war Traugott federführender Partner, damals noch für Linklaters.

Beim Verkauf an Kingenta berieten nun Linklaters und Latham gemeinsam, weil Traugott als federführender Partner während der laufenden Verhandlungen die Kanzlei wechselte. Für Linklaters hat Dr. Florian Harder daraufhin die Federführung übernommen. Er ist seit vergangenem Jahr Partner und hat häufig mit Traugott im Team gearbeitet. Zuletzt berieten beide Osram zur Ausgliederung des Lampengeschäftes.

King & Wood hat Kingenta dem Vernehmen nach bereits bei einem anderen europäischen Engagement beraten. Der Frankfurter Partner Dr. Christian Cornett berät regelmäßig chinesische Firmen bei Transaktionen mit deutschen Unternehmen. Zuletzt begleitete er mit der Pekinger Partnerin Xu Ping das Joint Venture zwischen der Deutschen Börse und der Börse in Schanghai. Federführend war beim Compo-Kauf neben Cornett und Xu Ping auch die Counsel Dr. Sandra Link.

Zu Fragen der Strukturierung und der Due Diligence wurde Triton nach JUVE-Informationen von einem Team um Partner Thomas Ehsen von Ernst & Young beraten. Transaktionsberater für Kingenta war ein Frankfurter Team um Huanping Zhang der Beratungsfirma Eurasian Consulting. (Christiane Schiffer)

  • Teilen