Artikel drucken
27.09.2016

Trennung von Entwicklungschef: Arqis berät Audi-Aufsichtsrat in Personalfragen

Der Abgasskandal hat auch bei der Volkswagen-Tochter Audi weitere Konsequenzen. Der Ingolstädter Autohersteller trennte sich von seinem Entwicklungsvorstand Dr. Stefan Knirsch, wie nun offiziell bestätigt wurde.

Christoph von Einem

Christoph von Einem

Medienberichten zufolge ist Knirsch über seine möglichen Verwicklungen in den Abgasskandal gestolpert. Es soll angeblich belastendes Material gefunden worden sein, das den Ermittlern von Jones Day bei ihren Untersuchungen im Volkswagenkonzern in die Hände fiel. Fakt ist, dass Knirsch gemäß einer Audi-Mitteilung seinen Posten mit sofortiger Wirkung aufgegeben und das Unternehmen im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat verlassen hat.

Knirsch hatte seinen Posten als Entwicklungschef erst Anfang dieses Jahres angetreten, zuvor war er Leiter der Motoren- und Getriebeentwicklung im Konzern. Er folgte auf Audi-Vorstand Ulrich Hackenberg, der ebenfalls in die Dieselkrise verwickelt sein soll und Ende des Jahres den Konzern verlassen hatte. Zuvor war er bereits mehrere Monate beurlaubt gewesen.

Der Volkswagen-Konzern hält rund 99,5 Prozent an Audi. Mit rund 85.0000 Mitarbeitern weltweit erwirtschafteten die Ingolstädter zuletzt einen Umsatz von rund 58,4 Milliarden Euro.

Berater Stefan Knirsch
Sachse (Frankfurt): Eckhard Sachse – aus dem Markt bekannt

Berater Audi-Aufsichtsrat
Arqis (München): Prof. Dr. Christoph von Einem (Federführung), Dr. Andrea Panzer-Heemeier (Arbeitsrecht), Dr. Christof Schneider (Aktienrecht); Associate: Dr. Markus Schwipper (Arbeitsrecht) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Das vierköpfige Team der Frankfurter Kanzlei Sachse berät und vertritt unter anderem Führungskräfte in Auseinandersetzungen mit Unternehmen.

Arqis-Partner von Einem berät seit vergangenem Herbst gemeinsam mit Dr. Andrea Panzer-Heemeier auch den Aufsichtsrat von Volkswagen zu Aufsichtsratspflichten bei Personalentscheidungen. (Christiane Schiffer, Sonja Behrens)

  • Teilen