Artikel drucken
22.11.2016

Mehr Energie: Latham, Heuking und Linklaters bringen Varta an die Börse

Am 2. Dezember soll der Batteriespezialist Varta den Weg an die Börse finden. Dies wäre der vermutlich letzte IPO des Jahres im regulierten Markt der Frankfurter Börse. Erwartet wird ein Emssionserlös von 150 Millionen Euro.

Roland Maass

Roland Maass

Die Preisspanne liegt bei 9 bis 12,50 Euro je Aktie, gezeichnet werden kann noch bis 29. November. Ein Bankenkonsortium aus Jefferies, UniCredit, HSBC und Erste Group begleitet den IPO.

Aktuell hält die schweizerische Holding Montana Tech Components (MTC) über ihre Tochtergesellschaften VGG und ETV 100 Prozent der Anteile an Varta. Hinter MTC steht der österreichische Investor Dr. Michael Tojner. Nach dem Börsengang sollen sich bis zu 36 Prozent der Varta-Aktien in Streubesitz befinden.

Das Unternehmen mit Sitz in Ellwangen erwirtschaftete im Jahr 2015 einen Umsatz von etwa 195 Millionen Euro und beschäftigt mehr als 2000 Mitarbeiter. Der bisher alleinige Eigentümer Tojner fungiert zugleich als Aufsichtsratsvorsitzender.

Berater Varta:
Latham & Watkins (Frankfurt): Dr. Roland Maaß, Dr. Rüdiger Malaun (München; beide Federführung); Associate: Gregory Walker – alle Kapitalmarktrecht
Heuking Kühn Lüer Wojtek (Stuttgart): Dr. Peter Ladwig (Federführung; Gesellschaftsrecht), Dr. Anne de Boer (Kapitalmarktrecht), Dr. Markus Klinger (IP), Sonja Bayer (Aktienrecht)
Inhouse Recht (Ellwangen): Julia Weber

Peter Ladwig

Peter Ladwig

Berater Banken:
Linklaters (Frankfurt): Herbert Harrer (Kapitalmarktrecht) 

Berater MTC
b-legal (Wien): Dr. Georg Blumauer 

Hintergund: Alle Beteiligten sind aus dem Markt bekannt. Latham & Watkins beriet den Batteriespezialisten erstmals und kam über eine Empfehlung ins Mandat. Das ECM-Team der US-Kanzlei verstärkte sich kürzlich mit dem renommierten Kapitalmarktrechtler Dr. Oliver Seiler. Der ehemaligen Praxischef von Allen & Overy wechselte zum November zu Latham.

Heuking berät Varta laufend gesellschaftsrechtlich und fungiert JUVE-Informationen zufolge als ausgelagerte Rechtsabteilung des Unternehmens.

Herbert Harrer

Herbert Harrer

Linklaters-Partner Herbert Harrer hat einen langen Track Record bei Equity-Kapitalmartktransaktionen. Auf Emittentenseite begleitete er jüngst federführend den Uniper-IPO. Die Banken setzten bei dem Börsengang des E.on-Spin-off auf Allen & Overy. 

Der Wiener Anwalt Georg Blumauer gilt als enger Berater von MTC-Eigner Michael Tojner. Er begleitete den Investor auch bei der kompletten Übernahme von Varta vor rund fünf Jahren.

Für die Abschlussprüfung im Rahmen des Börsengangs wurde KPMG beauftragt. (Claudia Otto)

Aktualisierung vom 30. November 2016: Varta verschiebt den Börsengang und begründet dies mit dem gegenwärtig ungünstigen Marktumfeld.

  • Teilen