Artikel drucken
02.12.2016

MesseCity Köln: Ashurst-Mandantin Warburg-HIH sichert Fläche für Ankermieter Zurich

Warburg-HIH Invest hat sich ein großes Stück vom Kuchen des Großprojekts MesseCity gesichert. Für über 350 Millionen Euro übernahm der Immobilieninvestor drei Baufelder im westlichen Teil des Kölner Geländes. Verkäufer ist ein Joint Venture der Strabag Real Estate und der ECE Projektmanagement. Auf dem Gelände entsteht die künftige Rheinland-Zentrale von Zurich.

Liane Muschter

Liane Muschter

Auf rund 60.000 Quadratmetern Bürofläche sollen ab 2019 die derzeitigen Standorte Köln und Bonn der Versicherungsgruppe zusammengelegt werden. Damit belegt Zurich als Ankermieter einen großen Teil der Bruttofläche auf dem rund 5,4 Hektar großen Grundstück in Köln-Deutz. Die Projektpartner Strabag Real Estate (SRE) und ECE realisieren das neue Stadtquartier zwischen der Kölner Messe und dem ICE-Bahnhof Köln-Deutz.

Seit April 2015 firmieren die Kapitalverwaltungsgesellschaften Warburg Henderson und HIH Global Invest unter dem Namen Warburg-HIH Invest Real Estate. Das Unternehmen verfügt über ein Immobilienvermögen von rund 5,7 Milliarden Euro.

Berater Warburg-HIH Invest
Ashurst (Frankfurt): Dr. Liane Muschter (Federführung), Dr. Hendrik Theismann (beide Immobilienrecht), Jan Krekeler (Corporate), Dr. Detmar Loff (Investmentrecht), Ute Zinsmeister (Kartellrecht; München), Nicolas Deuerling, Sven Nickel (beide Immobilienrecht); Associates: Jan Kupfer, Jan van Kisfeld, Anna-Maria Krekeler, Markus Hiebel (alle Corporate), Holger Mlynek (Vergaberecht), Dr. Maria Held (Kartellrecht, München)
Inhouse Recht (Hamburg): Florian Kurth, Lars Bothe
Ernst & Young (Hamburg): Dr. Heinrich Fleischer (Real Estate Tax)

Patrick Narr

Patrick Narr

Berater Strabag und ECE
White & Case (Hamburg): Patrick Narr (federführend), Dr. Menso Engelmann (beide M&A/Gesellschaftsrecht), Dr. Stefan Feuerriegel (Immobilienrecht), Dr. Justus Herrlinger (Kartellrecht)
Curatax (Hamburg): Felix Dericks (Steuern)
Inhouse Recht (ECE; Hamburg): Tanja Haiber, Leve Feddersen
Inhouse Recht (Strabag, Köln): Dr. Matthias Kaulich, Dr. Thomas Spiegels, Thomas Windisch

Hintergrund: Warburg-HIH und die Ashurst-Partnerin Muschter verbindet eine langjährige Mandatsbeziehung. Die Hamburger setzen auf die Immobilienrechtsexpertin bei Transaktionen, sowie beim laufenden Asset-Management und bei Fragen zum Investmentrecht. Darüber hinaus begleitet das Ashurst-Team die Mandantin bei Aspekten der Projektentwicklung, im Zuge des Ankaufs genauso wie baubegleitend.

So unterstützte die Kanzlei 2015 den Kauf des Büroobjekts ‚East Side Office‘ in Berlin. Auch den Erwerb des ersten Bauabschnitts der Berliner Büroimmobilie ‚Palais Behrens‘ begleitete Ashurst im vergangenen Jahr. Dieser stellte das Erstinvestment für den offenen Immobilien-Spezialfonds ‚TOP 7 Deutsche Metropolen Immobilien Invest‘ dar, ein Spezialfonds der Warburg-HIH Invest mit einem geplanten Volumen von rund 400 Millionen Euro, der in die Schlüssel-Büromärkte Deutschlands investiert.

ECE setzt ebenfalls seit Langem auf White & Case, die bereits vor dem Verkauf der Baufelder West 1 bis 3 in das Projekt MesseCity involviert war. Steuerrechtlich wurde die Transaktion aufseiten der ECE von der hauseigenen Steuerrechtsabteilung betreut. Jones Lang LaSalle trat bei der Transaktion als Vermittler auf. (Konstanze Richter)

  • Teilen